Wir in Winden

Die Gemeinde informiert ihre Bürger

Oktober 18, 2018 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein

Allerheiligen

VfR wählt neuen Vorstand

Oktober 18, 2018 Von: Redaktion Kategorie: VfR Winden

Der VfR 1916 Winden lädt zu seiner Jahreshauptversammlung am Samstag, 10. November, um 18 Uhr in der Sporthütte am Sportplatz Winden ein. Auf der Tagesordnung stehen neben den Berichten des Vorstands und der Abteilungsleiter auch die Neuwahl des Vorstandes. Über Anträge auf Ergänzung der Tagesordnung, die 14. Tage vor der Versammlung einzureichen sind, kann in der Versammlung beschlossen werden.

Blätterfallturnier des TC Winden

Oktober 17, 2018 Von: Redaktion Kategorie: Tennisclub

Der TC Winden lädt zum Blätterfallturnier für Sonntag, 28. Oktober, ab 11 Uhr ein. Hier besteht dann auch die Möglichkeit, offene Beträge auszugleichen. Im Anschluss soll die Saison in gemütlicher Runde ihren Ausklang finden.

Christoph Loraing bleibt Tennis-Vereinsmeister

Oktober 17, 2018 Von: Redaktion Kategorie: Tennisclub

TCWinden_Bild Doppel 2018

Bei sommerlichen Wetter fanden am 30. September die Finalspiele der Clubmeisterschaften des TC Winden statt. Bei den Herren traten elf Teilnehmer in einigen hart umkämpften Matches gegeneinander an. Im Einzelfinale standen sich wie im Vorjahr Christoph Loraing, ungeschlagen in der Hauptrunde, und Lukas Clos, der vorher in der Trostrunde Dustin Ritter auf Platz drei verwiesen hatte, gegenüber. Wie bereits zuvor im Turnierverlauf gab es diese Begegnung nun erneut. In einem hart umkämpften Match mit laufintensiven Ballwechseln setzte sich Christoph Loraing mit 6:4, 6:4 durch und wurde erneut Vereinsmeister der Herren.

Im Doppelfinale kam es wieder zu einem Vater-Sohn-Duell zwischen Dustin Ritter mit Holger Löwen gegen Johannes und Christoph Loraing. Im vorherigen Turnierverlauf waren diese Teams bereits aufeinander getroffen. Hier konnten sich Johannes und Christoph Loraing durchsetzen. Im Finale sah dies jedoch anders aus. Dustin Ritter mit Holger Löwen gewannen in einem knappen Match mit 7:5 , 6:4. Den dritten Platz belegten Felix und Christoph Herzer, die zuvor von Dustin Ritter und Holger Löwen geschlagen wurden.

Straße halbseitig gesperrt

Oktober 13, 2018 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein

Wegen Tiefbauarbeiten an der Ecke Hauptstraße/Schulstraße (von Nassau kommend) wird die Fahrbahn bis 24. Oktober halbseitig gesperrt. Dies teilte die Verbandsgemeindeverwaltung in Nassau mit. Dort soll ein Schachtbauwerk freigelegt und ab 16. Oktober sogenannte Inlinermaßnahme durchgeführt werden, heißt es in der Genehmigung. Fußgänger werden gebeten, die andere Gehwegseite zu benutzen.

Königsschießen der Windener Schützen

Oktober 13, 2018 Von: Redaktion Kategorie: Schützengesellschaft

Die Schützengesellschaft 1960 Winden veranstaltet am Samstag, 20. Oktober, ab 16 Uhr ihr Königsschießen. Seine Majestät Daniel Linscheid sucht einen würdigen Nachfolger.

Windener Sänger waren vom Ausflug begeistert

Oktober 10, 2018 Von: Redaktion Kategorie: Gesangverein Winden

Bild Marienberge2

Eine sehr gelungene Veranstaltung war der Ausflug des Gesangvereins Winden in den Westerwald. Bei herrlichem Herbstwetter zeigte sich der hohe Westerwald und das nahe gelegene Siegerland in seinem schönsten Kleid. Die erste Rast fand auf dem mittelalterlichen Markplatz von Hachenburg mit dem goldenen Löwen in seiner Mitte statt. Weiter ging es zum Familienferien- und Tagungshaus „Arche Noah“ in Katzwinkel-Elkhausen. Den Kontakt zu dieser Einrichtung hatte Sangesbruder Manfred Hilger hergestellt, der mit dem Geschäftsführer Hans-Georg Rieth aufgrund seiner früheren Tätigkeit im Familienferiendorf Hübingen befreundet ist.

Hans-Georg Rieth ist nebenamtlich auch Organist und Chorleiter und hat eine Messe komponiert, die vom Gesangverein Winden erworben und einstudiert wurde. In der Kapelle des Hauses konnte sich der Komponist dann ein Bild davon machen, wie der Windener Chor unter Leitung von Hannah Kröner sein Werk interpretiert.
Der Grundstein des Hauses Marienberge wurde vom Großonkel von Hans-Georg Rieth gelegt, der Pfarrer in Essen war und nach dem Kriege Kindern aus der ausgebombten Stadt Essen Freizeiten in seiner Westerwälder Heimat ermöglichte. Das Haus mit 100 Betten hat eine riesige Außenanlage mit Landwirtschaft, Streichelzoo, naturnahem Spielplatz und einem Tiergehege. Den Geist des Hauses kann man wohl am besten damit beschreiben, dass die Bewertungen über Jahre „Sehr gut“ lauten und 100 Prozent der Gäste das Haus weiter empfehlen würden.

Nach einem schmackhaften Mittagessen in der Einrichtung ging es dann zu Fuß oder auf dem Traktoranhänger zum Kaffee ins Grüne. Natürlich hatte der musikalische Geschäftsführer auch seine Harmonika dabei und fand in den Chormitgliedern begeisterte Mitsänger. Weiter ging es zur Zisterzienser-Abtei Marienstatt mit ihrer frühgotischen Basilika, der alt-ehrwürdigen Bibliothek und natürlich auch dem Brauhaus. Der Abschluss des sehr gelungenen Ausfluges fand im Rücker-Hof, Welschneudorf statt. Natürlich wurden auch dort die alten Lieder begeistert gesungen.

Michael Hermann zum Hauptlöschmeister befördert

Oktober 10, 2018 Von: Redaktion Kategorie: Feuerwehr

Michael Hermann

Wehrführer Boris Hillenbrand hat am 28. September seinen Stellvertreter Michael Hermann zum Hauptlöschmeister befördert. Für seine Verdienste bei der Feuerwehr erhielt Michael Hermann von Hillenbrand ein Präsent und Worte des Dankes für seinen Einsatz für die Freiwillige Feuerwehr und die Jugendfeuerwehr Winden. Auch Felix Falterbaum und Elias Hillenbrand erhielten für ihre kürzlich bestandene Leistungsspange ein kleines Geschenk. Ein besonderes Dankeschön sprachen zudem Matthias Dus und Florian Linscheid vom Förderverein aus.
Nach anschließendem Übungsdienst gingen die Feuerwehrleute zum gemütlichen Teil des Abends über und ließen sich den Spießbraten vom Grill schmecken, der in dieser Art beim Weihnachtsmarkt von der freiwilligen Feuerwehr neben diversen Getränken angeboten wird. Die Jugendfeuerwehr wird auch in diesem Jahr wieder einen Verkaufsstand mit saisonalen Handwerksarbeiten gestalten.

Die Jugendfeuerwehr und die Einsatzabteilung würde sich über weiteren Zuwachs freuen. Wer im Alter von zehn bis 17 Jahren ist, kann gerne der Jugendfeuerwehr beitreten, im Alter von 18 bis 60 Jahren gerne der Abteilung der Aktiven. Auch Mädchen und Frauen sind herzlich willkommen. Die Übungstermine erfahren alle Interessierten bei Michael Hermann, Lukas Eschenauer oder Markus Risch (Abteilung Jugend). Die Übungstermine der Aktiven können gerne erfragt werden bei Boris Hillenbrand oder Michael Hermann.

Bericht: Markus Risch
Foto: Boris Hillenbrand

Oktoberfest im Dorfcafé

Oktober 07, 2018 Von: Redaktion Kategorie: Dorfcafé

oktoberfest

Süwag lässt heimische Straßen scannen

Oktober 03, 2018 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein

Vor zwei Jahren hat die Süwag Energie AG zusammen mit der Firma CycloMedia Deutschland GmbH die Erstbefahrung der Straßen ihres Stromnetzgebiets durchgeführt. Zur Aktualisierung dieser Daten möchte die Süwag nun die nächste Befahrung zusammen mit CycloMedia starten. Ziel der Befahrung ist es, die Daten mit einer verbesserten Qualität aufzunehmen, um somit Auswertungs- und Vermessungsaufgaben auch digital umsetzen zu können. Somit trägt das Unternehmen der fortschreitenden Digitalisierung Rechnung und modernisiert ihre Systeme.

Im Auftrag der Süwag Energie AG wird CycloMedia demnächst mit durch Kameras und Laserscannern ausgestatteten Autos das Netzgebiet befahren. Als Mitglied im Verein Selbstregulierung der Informationswirtschaft (SRIW) unterliegt die Firma CycloMedia dem Datenschutzkodex für Geoinformationsdienste. Aus datenschutzrechtlichen Gründen werden daher Gesichter und Kfz-Kennzeichen unkenntlich gemacht. Die Nutzung der Bilddaten dient ausschließlich internen Zwecken, so dass eine Veröffentlichung der Panoramadaten nicht vorgesehen ist. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz bei Geoinformationsdiensten sind auf der Internetpräsenz des SRIW https://sriw.de/ zu finden.

Durch die Nutzung der von CycloMedia generierten hochauflösenden und georeferenzierten 360-Grad-Panoramabilder (Cycloramas) erhält die Süwag einen uneingeschränkten Blick auf Bilder, die die Realität – so echt wie vor Ort – abbilden. Die Möglichkeit zur Visualisierung, Messung und Planung in den “Abbildungen der Realität“ bedeutet für das Unternehmen, dass es Arbeitsprozesse zeitsparender und kostengünstiger umsetzen kann.

Die Daten sind die optimale Grundlage, um eine visuelle Straßenzustandserfassung mit hoher Genauigkeit und geringem Erfassungsaufwand durchzuführen. So können Schäden und Mängel an befestigten Oberflächen der Fahrbahnen und Nebenflächen schnell ausgewertet und Zeit, Ressourcen und Budget gespart werden.