Wir in Winden

Die Gemeinde informiert ihre Bürger

Weihnachtsbaum steht nun vor der Kirche

November 27, 2020 Von: Redaktion Kategorie: Uncategorized

Wegen der Baustelle in der Mittelstraße konnte in diesem Jahr auf dem Dorfplatz kein Weihnachtsbaum gestellt werden. Ratsmitglied und Gemeindemitarbeiter Thomas Kurth hatte deshalb die Idee, einen Baum auf dem Kirchplatz aufzustellen. Hier wird der Baum nun in der Vorweihnachtszeit über Winden erstrahlen. Mit einem guten Fundament sicher aufgestellt, kann er nun von vielen Windenern in seinem schönen Licht gesehen werden. Ein weiterer Baum wird wie in jedem Jahr am Ehrendenkmal aufgestellt. Die Bäume wurden von Josef Birkelbach gespendet. Also ein echter Windener Weihnachtsbaum.

Die fleißigen Gemeindearbeiter Thomas Kurth und Jürgen Müller beim Stellen des Weihnachtsbaums an der Kirche.

Bauarbeiten in der Mittelstraße bald beendet

November 27, 2020 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein

Die Baustelle in der Mittelstraße nimmt Gestalt an. Die Erstellung der neuen Straßenbeleuchtung mit neuen, effizienten LED-Leuchtmitteln ist in vollem Gange. Wermutstropfen: Leider lässt es sich nach Rücksprache mit der ausführenden Firma Oevermann nicht vermeiden, dass die Beleuchtungsanlage während der Bauarbeiten nicht zur Verfügung steht. Auch eine Notbeleuchtung für die Anwohner wird von der Firma als schwierig betrachtet, da nur ein Stromanschluss am Baucontainer zur Verfügung stehe. 

Nach den Tiefbauarbeiten und der Verlegung der Hausanschlüsse mit Wasser/Abwasser und den Kabeln für die neue Straßenbeleuchtung geht das Projekt nun seinem Ende entgegen: Die Einfassungen der Rinnen und die Abtrennung zwischen Straße und Gehweg sind gesetzt. Nun folgen die Pflasterarbeiten und weitere Einfassungen. Der Asphaltierer ist für Ende November/Anfang Dezember bestellt. „Hoffen wir für alle Beteiligten, dass das Wetter mitspielt und die Eindeckung der Straßen und Gehwege zum Ende des Jahres hin abgeschlossen sind“, sagte Ortsbürgermeister Stefan Mertlich

Drückjagd in den heimischen Jagdrevieren

November 25, 2020 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein

Unter Einhaltung aller Corona-Bedingungen zur Durchführung einer Bewegungsjagd findet am kommenden Samstag, 28. November, die diesjährige revierübergreifende Drückjagd in den Jagdrevieren Winden, Nassau, Hömberg sowie im Staatswald Winden statt. Zum Schutz der Verkehrsteilnehmer und den eingesetzten Jagdhunden wird dazu die K 4 zwischen der Grünen Bank/Ortseinfahrt Winden und der Anschlussstelle K173/ Hübinger Kreuzung von 10 bis 14 Uhr voll gesperrt. Waldbesucher werden gebeten, die betroffenen mit Flatterband markierten Waldwege in diesem Zeitraum zu meiden.

Heimatkalender für 2021 liegt vor

November 22, 2020 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein

Die Kinder der letzten vier Jahrgänge in der Grundschule Winden Anfang der 60er Jahre mit Lehrer Zimmermann. Repros: Jürgen Jachtenfuchs 

Unter der Bezeichnung „Windener Motive aus Jahrzehnten“ haben Heimatfotograf Jürgen Jachtenfuchs aus Nievern und Vertreter der Ortsgemeinde Winden erneut einen Heimatkalender für das Jahr 2021 zusammengestellt. Der Kalender zeigt viele interessante, idyllische Fotomotive aus der Ortsgemeinde Winden, die zum Teil auch den Wandel der Zeit darstellen. Der Kalender umfasst 26 Seiten und enthält wichtige Informationen für den Alltag und für das neue Kalenderjahr. Interessierte Bürger können diesen Kalender ab Montag, 30. November, bei folgenden Kontaktadressen einsehen und bestellen:  

Ortsbürgermeister Stefan Mertlich, Vor dem Wald 11, Tel. 95 16 60; Sandra Eifler, Schulstr. 32, Tel. 42 47; Gerald Eschenauer, Neuer Weg 8, Tel. 55 70; Jürgen Jachtenfuchs, Nievern, Mittelstr. 5, Tel. 02603 / 138 02 oder  E-Mail foto.juergen.jachtenfuchs@t-online.de.

Auf den Rückseiten des Kalenders berichtet Ortsbürgermeister Mertlich über die Gemeindesituation in der Zeit der Corona-Pandemie. Auch über die langjährige Schafszucht von Alois Kurth wird berichtet. Weitere ortsgeschichtliche Themen, sind mit Bildseiten (Kirmesgesellschaften, „Gute alte Zeit“ oder „Ortsbereiche von Winden“) in dem neuen Kalender enthalten. Der „Windener Heimatkalender 2021“ hilft mit seiner Vielzahl von Informationen  sicherlich vielen Bürgern bei der Organisation der im Jahre 2021 anfallenden Termine in der Gemeinde, Ferien und privater Organisation.

Die bestellten Kalender stehen am 17. Dezember in der Zeit von 18 bis 19 Uhr im Dorfcafé zum Abholen bereit. Es wird darum gebeten, dass die Hygienevorschriften bei der Abholung eingehalten werden.

Ob in den 60iger Jahren oder im Jahr 2014 mit der Kirchengemeinde Bad Ems/Nassau, die mehrstündige Pilgertour nach Bornhofen ist immer ein Erlebnis. Foto: JJ

Neue Möbel für das Dorfcafé

November 20, 2020 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein, Dorfcafé

Das Dorfcafé hat neue Tische und Stühle erhalten. Die ansprechenden, fast fabrikneuen Möbel stammen aus einer gewerblichen Auflösung und passen gut zum übrigen Ambiente. Förderer des Dorfcafés hatten sie in den ebay-Kleinanzeigen entdeckt.  Nach kurzer Verhandlung wurde man
sich mit dem Eigentümer einig; Stühle und Tische mussten nur noch aus Oberfell an der Mosel abgeholt werden, was Ortsbürgermeister Stefan Mertlich mit einem Hänger an einem Samstagmittag persönlich übernahm.

Das Beste: Die Gemeindekasse wurde mit dem Kauf nicht belastet. Der Löwenanteil wurde finanziert durch Spenden von Windener Bürgern, denen das Dorfcafé am Herzen liegt. Mertlich dankte einem Spender, der nicht öffentlich genannt werden möchte, sowie Kai Uwe Löhle und Markus Schatten. Ein kleiner fehlender Restbetrag konnte durch den erzielten Überschuss aus dem Event „Hähnchen nach Wilmas Art“ ausgeglichen werden. „Ich freue mich sehr darüber, dass wir im Dorfcafé nun mit einer wirklich ansprechenden Möblierung ausstatten konnten“, sagte der Ortschef. „Ich denke, die Bilder sprechen für sich.“ Das Dorfcafé habe es schwer genug, vielleicht ziehe es den einen oder anderen nun doch wieder in die Einrichtung, wenn sie wieder öffnen kann. Damit sei aber in diesem Jahr nicht mehr zu rechnen, so Stefan Mertlich.

Ein genereller Leerstand oder Schließung des Dorfcafés ist laut Mertlich keine Alternative. Vielmehr sollte sich die Gemeinde für die Zukunft über
eine ehrenamtliche Nutzung durch die Bürgerinnen und Bürger Gedanken machen. Dies könnten auch Gruppen mit festen Ansprechpartnern aus der MItte der Windener Bürger sein, zum Beispiel Senioren, die zu festen Zeiten eine Art Tagescafé ehrenamtlich anbieten, oder Gruppen, die sich zum Kartenspiel treffen. Da an oberster Stelle die Gesundheit stehe, gelte es, so Mertlich, erst einmal, die Corona Pandemie zu überstehen und irgendwann wieder in eine Art der Normalität zurück zu finden, in der sich alle „gesund und munter“ wiedersehen.

November 20, 2020 Von: Redaktion Kategorie: Uncategorized

Gedenken zum Volkstrauertag

November 17, 2020 Von: Redaktion Kategorie: Uncategorized

Die Ortsgemeinde Winden hat am Volkstrauertag mit einer wegen Corona nicht öffentlichen Kranzniederlegung am Ehrenmal an die Gefallenen der Kriege und aller seiner Gewaltopfer gedacht. An dem Gedenken nahmen Ortsbürgermeister Stefan Mertlich, der 1. Beigeordnete Gebhard Linscheid und der Bundeswehrangehörige Dr. Bernd Wagner. Der Volkstrauertag wurde vor ziemlich genau 100 Jahren zum Gedenken an die Opfer des ersten Weltkriegs ins Leben gerufen. Der erste Reichstagspräsident Paul Löbe gedachte der Opfer in seiner Ansprache 1922 mit den Worten: „Es müssen Gesetze geschaffen werden, die für die Kriege verantwortlichen Diplomaten und Reporter zuerst in die Schützengräben schicken…”

Dazu erklärte Ortsbürgermeister Mertlich: „Auch heute noch ist es so, dass die Verantwortlichen nur sehr selten die Auswirkungen der Durchsetzung ihrer Ideologie durch Gewalt Angst und Terror selbst zu spüren bekommen. Um so mehr müssen wir wachsam sein, wenn öffentliche Dialoge nicht mehr geführt werden und anstelle derer Gewalt, Angst und Terror zur Durchsetzung der Ideologien missbraucht werden.“

Windener lieben Hähnchen nach Wilmas Art

November 13, 2020 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein

Das zweite Event “Hähnchen nach Wilmas Art” während des Corona-Lockdowns war ein riesiger Erfolg. Gut 170 halbe Hähnchen wurden von den Windenern und einem Stammgast aus Nassau bestellt, abgeholt und für die Risikogruppen auf Wunsch durch Ortsbürgermeister Stefan Mertlich ausgeliefert. Die Windener Bürger nahmen das Angebot dankbar an und lobten die Aktion vielfach. Ortschef Mertlich dankte dem Einsatz aller hinter der Aktion stehenden Personen, besonders aber dem 1. Ortsbeigeordneten und seinem Vorgänger Gebhard Linscheid und seiner Frau Rita.
Am Samstagmorgen wurden um 6.30 Uhr die frischen Hähnchen in der Metro abgeholt. Das Vorbacken startete gegen 9 Uhr. Gegen 19.30 Uhr waren schließlich stolze 170 halbe Hähnchen und gut 100 Portionen Pommes Frites verkauft worden. Und eine Stunde später war endlich Feierabend für die beiden ehrenamtlichen, unermüdlichen Helfer. „Es ist schon etwas Besonderes, wenn man sich so für andere ins Zeug legt, wie es Gebhard und Rita Linscheid am Samstag getan haben“, lobte Stefan Mertlich. „Nochmals ein besonderes Dankeschön an die beiden!“

Antonia Diel im Landeskader Voltigieren

November 09, 2020 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein

Antonia Diel aus Winden, aktive Sportlerin im Pferdesportverein Bad Ems, hat nun den Sprung auf die Landesebene geschafft. Sie wurde bei einer Sichtung in der Pfalz in den Landeskader Voltigieren Rheinland-Pfalz 2020/21 aufgenommen. Sie startet dort in der Jugendgruppe unter 18 Jahre.
Herzlichen Glückwunsch!

Spendenaufruf für den Volksbund

November 07, 2020 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein

Die diesjährige Haus- und Straßensammlung des Volksbunds Deutsche Kriegsgräberfürsorge steht unter den schwierigen Bedingungen der Corona Krise. Die Aktivitäten des Vereins sind auf nicht absehbare Zeit eingeschränkt. Ortsbürgermeister Stefan Mertlich bittet deshalb alle Bürger der Ortsgemeinde Winden: „Bitte gewähren Sie dem Volkswohlbund  und seiner wichtigen Arbeit eine Spende. Es ist ein Beitrag für den Frieden und die Versöhnung.“ Vom 7. November an besteht direkt am Dorfcafé die Möglichkeit, in die offizielle, versiegelte Sammelbüchse zu spenden oder Geld direkt zu überweisen. Die Bankverbindung lautet:
Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge Bezirksverband Koblenz
IBAN: DE52570501200000123117BIC: MALADE51KOBStichwort: Sammlung Ortsgemeinde Winden

  • Herzlich willkommen,

    im Dorftagebuch der Ortsgemeinde Winden. Hier finden Sie Nachrichten, Meinungen und Hintergründe über das aktuelle Dorfgeschehen in Winden.

    Texte und Fotos können Sie an folgende Adresse schicken:

    redaktion@wir-in-winden.de

    Herzlichen Dank!

  • Dorfcafé

    Das Dorfcafé hat jeden Sonntag von 15 bis 20 Uhr geöffnet.
  • Kategorien

  • Dorf-Archiv

  • Kalender

    Dezember 2020
    M D M D F S S
    « Nov    
     123456
    78910111213
    14151617181920
    21222324252627
    28293031  
  • Ferienwohnungen