Wir in Winden

Die Gemeinde informiert ihre Bürger

Dorfcafé sucht neue Servicekraft

Juni 21, 2016 Von: Redaktion Kategorie: Bürgermeister, Dorfcafé

Das Dorfcafé Winden sucht ab sofort eine erfahrene Mitarbeiterin als

Servicekraft.

Zu Ihren Aufgaben zählen:
– Bedienen der Gäste,
– Zubereitung von Eisbechern und einfachen warmen Speisen,
– Arbeiten mit einer Gastro-Kaffeemaschine,

Sie verfügen außerdem über Organisationsvermögen, sind ehrlich und fleißig. Dann Sie die Richtige für diese Aufgabe.
Sie arbeiten samstags von 14.30 Uhr bis 19.00 Uhr, sonntags von 13.30 Uhr bis 19.00 Uhr sowie nach Bedarf.

Bewerbungen bitte an:
Ortsgemeinde Winden
Hahnenstraße 9
56379 Winden

Winden lebt den Fußball weiter!!!

Juni 20, 2016 Von: Suat Algin Kategorie: Fußball, VfR Winden

Nach einer erfolgreichen Abschlussfahrt haben sich die Fußballer des VfR zusammengerafft, um den Spielbetrieb in Winden aufrechtzuerhalten.

Die Spieler haben sich entschlossen eine 9er-Mannschaft in der D-Klasse Rhein/Lahn anzumelden, um so den Spielbetrieb der Abteilung Fußball des VfR vor einer Auflösung zu bewahren.

In der Saison 2016 / 2017 wird Sebastian Moska als Trainer agieren und Martin Moska die Rolle des Abteilungsleiters übernehmen.
Neben Matthias Klein und Christian Weidner, die sich um die Platzpflege kümmern werden, wird sich Benjamin Moska weiterhin als Hüttenwart zur Verfügung stellen.

Der VfR bedankt sich recht herzlich bei Familie Moska für die Besetzung der wichtigen Posten in der Abteilung Fußball und natürlich auch bei allen Spielern, Aktiven und unserem 1. Vorsitzenden, die eine Fortsetzung des Spielbetriebs ermöglicht haben.

Sobald die Termine für die nächste Saison feststehen, werden diese bei Wir-in-Winden und Facebook veröffentlicht.

Der VfR hofft auf eine erfolgreiche Saison mit seinen treuen Fans.

Aufträge für Planänderung „Am Forst“ vergeben

Juni 19, 2016 Von: Redaktion Kategorie: Gemeinderat

Der Gemeinderat Winden hat in seiner jüngsten Sitzung bei nur einer Gegenstimme und einer Enthaltung die Planungsaufträge zur Erweiterung und Änderung des Bebauungsplans „Am Forst“ und des dazugehörigen Landschaftsplans vergeben. Beauftragt wurde das Windener Planungsbüro Uhle für insgesamt 11.200 Euro. Der Landschaftsplan wird vom Büro Erhard Wilhelm für 3065 Euro erstellt.

Kritische zum dem Planungsvorhaben äußerte sich Ratsmitglied Bettina Krauß, die das Wochenendgebiet so lassen wollte wie bisher. Sie war der Meinung, dass ein Gerichtsurteil, wonach dauerhaftes Wohnen in Wochenendgebieten nicht zulässig ist, für Winden nicht maßgeblich sei. Probleme sah sie vor allem mit Blick auf die anstehende Erschließung des Gebietes und die Abrechnung von Anliegerkosten.  Dies dürfte vor allem älteren alleinstehenden Personen schwer fallen, so dass Wegzüge zu befürchten seien.

Im Verlauf einer Diskussion über die rechtlichen Aspekte von Dauerwohnen in einem Wochenendhausgebiet, wiesen verschiedene Redner darauf hin,  dass laut Baunutzungsverordnung ein Dauerwohnen in Wochenendhausgebieten nicht zulässig sei, dies aber in den beiden Wochenendhausgebieten in Winden bisher toleriert worden sei.

Förster bald in kommunalen Diensten?

Juni 19, 2016 Von: Redaktion Kategorie: Gemeinderat, Wald

Die mögliche Beschäftigung eines kommunalen Försters stand auf der Tagesordnung der jüngsten Sitzung des Gemeinderats. Die Sachlage erläuterte Verbandsbürgermeister Udo Rau (CDU). Bis zum 1. August muss der Gemeinderat entscheiden, ob die Verbandsgemeinde Nassau zwei Förster in ihren Dienst stellen soll — oder diese Aufgabe weiterhin vom Land erledigen lässt.

Anlass für die Entscheidung ist der Ruhestand des Windener Försters und die Forderung des Landes Rheinland-Pfalz, nur noch Forstreviere ab einer Größe von 1.500 Hektar reduzierte Holzbodenfläche zuzulassen, wie Rau informierte. Unter diesen Aspekten biete es sich aus seiner Sicht an, in der Verbandsgemeinde Nassau aus bisher drei Revieren zwei neue Reviere zu bilden und von den Förstern Gieseler und Langen betreuen zu lassen. Beide würde dann vom Landes in den Kommunaldienst wechseln. Ihnen zur Seite stehen würde Forstwirtschaftsmeister Benjamin Mono.

Laut einer Modellrechnung würde die Beförsterung künftig etwa 45  Euro je Hektar reduzierte Bodenfläche kosten. Finanzieren müssten dies die jeweiligen Gemeinden, die an den Revieren Anteil haben. Ziel ist es laut Rau, dass im Falle einer kommunalen Beförsterung am 14. Juli eine Entscheidung im Verbandsgemeinderat zu fällen.

Aus der Mitte des Windener Rates wurde die Frage laut, welche Kosten auf die Gemeinden zukämen, wenn sie sich für eine staatliche Beförsterung entscheiden würde. Ortsbürgermeister Gebhard Linscheid wurde deshalb beauftragt, einen Vertreter des Forstamts Lahnstein zur nächsten Ratssitzung zu bitten. In dieser nächsten Sitzung könne es dann auch zu einer abschließenden Entscheidung kommen.

 

Juni 15, 2016 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein

Kirmes Flyer 2014

Auf den Spuren des Heiligen Bonifatius

Juni 11, 2016 Von: Redaktion Kategorie: Katholische Kirchengemeinde

wallfahrt1

51 Wallfahrer aus Winden, darunter auch drei Gäste aus Bad Ems, haben das Grab des Heiligen Bonifatius, des „Apostels der Deutschen“, in Fulda aufgesucht. Vorbereitet und ausgeführt wurde die Buswallfahrt durch den Ortsauschuss von St. Willibrord Winden, der mit diesem Angebot dem Wunsch vieler Gemeindemitglieder nachgekommen war.

Auf dem Weg nach Fulda stimmte Pater Benno Schmitz die Wallfahrer mit besinnlichen Texten sowie gemeinsamen Gesang und Gebet auf den Besuch der Grablege ein. Während einer kurzen Pause auf einer Raststätte konnten sich die Teilnehmer an einem vom Ortsausschuss bereitgestellten Frühstück stärken. In Fulda angekommen, ging es geschlossen zum Dom, der kurz besichtigt werden konnte, bevor die heilige Messe am Grab des Heiligen Bonifatius gefeiert wurde. Pater Benno Schmitz zeichnete in seiner Predigt das Wirken des Heiligen nach, auch im Hinblick auf die augenblickliche Flüchtlingskrise sowie der gesellschaftliche Lage innerhalb Deutschlands. Er ermutigte die Teilnehmer, sich ihren christlichen Glauben zu bewahren und sich auch durch Zweifel und Anfeindungen nicht beirren zu lassen, so wie es Bonifatius vorgelebt habe. Zum Schluss der Messe erhielt jeder Teilnehmer von Pater Schmitz seinen persönlichen Segen mit der Segnungsreliqie des Hl. Bonifatius. Weiterlesen →

Bogenschießen für jedermann

Juni 09, 2016 Von: Redaktion Kategorie: Schützengesellschaft

Die Schützengesellschaft Winden 1960 bietet jeden Sonntag von 11 bis 13 Uhr auf dem neuen Bogenstand „Am Forst“ unter fachlicher Anleitung sportliches Bogenschießen nicht nur für Mitglieder, sondern auch für willkommene Gäste an. Geeignete Bogen für Groß und Klein werden zur Verfügung gestellt.

Ein toller Tag in der Kulturfabrik

Juni 01, 2016 Von: Redaktion Kategorie: Kita

Kita Kopie
Die Maxi-Kinder der Kita Winden haben einen tollen Ausflug in die Kulturfabrik Koblenz unternommen. Auf dem Programm stand das Puppentheaterstück „Der Fischer und seine Frau“. Die Aufführung war ein voller Erfolg und ein tolles Erlebnis für die Windener Kinder, die im Anschluss unter Leitung des Teams der Kufa die Puppen auch anfassen durften. Möglich wurde dieser tolle Tag, weil der Förderverein der Kita Winden die Transportkosten und den Eintrittspreis übernahmen.
Dafür nochmals herzlichen Dank!

Sommerfest im Dorfcafé

Mai 29, 2016 Von: Redaktion Kategorie: Dorfcafé

Dorfcafé

Zwei Siege für Windener Tänzerinnen

Mai 24, 2016 Von: Redaktion Kategorie: TSC, VfR Winden

PowerGirlsHelferk2016D

Die Power Girls in Helferskirchen.

Zum Abschluss der Saison sind am Samstag drei Gruppen des TSC Schwarz-Weiß Winden zum Freundschaftstanzen des SV Helferskirchen gefahren. Als erstes gingen die Little Dancers in der Kategorie Kinder sechs bis neun Jahre an den Start. Ihr charmanter Auftritt als Super Heros faszinierte die Jury. Mit 88 von 100 Punkten wurden die 14 Tänzerinnen mit deutlichem Abstand auf Platz eins gewählt. Sehr beeindruckt war die Jury davon, dass die jungen Trainerinnen Sophie Diel und Katharina Ewerth diese sehr anspruchsvolle Choreographie mit einer Kindergruppe so gut umsetzen konnten. Weiterlesen →