Wir in Winden

Die Gemeinde informiert ihre Bürger

Artikel der Kategorie ‘Bürgermeister’

Müll und Ölreste illegal entsorgt

Oktober 04, 2021 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein, Bürgermeister Noch keine Kommentare →

Unbekannte Täter haben auf Windener Gemarkung eine größere Menge Müll illegal entsorgt. Wie Ortsbürgermeister Stefan Mertlich berichtet, wurde der Unrat an der grünen Bank am Ortsausgang in Richtung Nassau abgelegt. Gemeldet wurde die Entsorgung am Samstagabend vom 1. Beigeordneten Gebhard Linscheid, der zuvor von einer aufmerksamen Bürgerin informiert worden war.
„Wer macht so etwas? Es handelt sich hierbei nicht um ein Kavaliersdelikt, sondern um eine schlimme Ordnungswidrigkeit, die mit einem hohen Bußgeld geahndet wird“, stellte Mertlich in einer ersten Stellungnahme klar. „Wir leben im Naturpark Nassau und nicht auf der illegalen Deponie!“ Es kommt aber noch schlimmer: Unweit von dem illegal entsorgten Müll wurden die Reste eines Ölwechsels in die Natur gekippt. Wer etwas gesehen hat oder sonstige Hinweise geben kann, wird gebeten, sich mit der zuständigen Polizeidienststelle oder der Ortsgemeinde Winden in Verbindung zu setzen.

Mertlich: Hecken und Büsche zurückschneiden

Oktober 02, 2021 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein, Bürgermeister Noch keine Kommentare →

Ortsbürgermeister Stefan Mertlich hat die Straßenanlieger in Winden dazu aufgerufen, Hecken und Bäume auf ihren Grundstücken, die in den öffentlichen Verkehrsraum ragen, zurückzuschneiden und die Gehwege zu säubern. Mertlichs verweist auf die Satzung der Ortsgemeinde Winden über die Reinigung öffentlicher Straßen vom 26. 3. 1975.

„Straßenraum und Gehwege werden immer enger in Winden“, beklagt Mertlich. Die Ursache liege wohl darin begründet, dass Anlieger an unterschiedlichen Straßen vergessen, ihre Hecken und Büsche zu schneiden, so der Ortschef. Insbesondere vor den Wintermonaten, wenn der Gehweg genutzt werden muss, da die Straßen voller Schnee liegen, müsse hier dringend Abhilfe geschaffen werden. Dies betreffe insbesondere verschiedene Grundstücke in der Trift, der Hauptstraße und der Obertalstraße. Auch Unrat und wildwachsende Kräuter sollen dabei auf den Gehwegen entfernt werden. 

Übersichtstafeln und Ruhebank beschmiert

August 21, 2021 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein, Bürgermeister Noch keine Kommentare →

Eine Reihe von Sachbeschädigungen sind Ortsbürgermeister Stefan Mertlich in jüngster Zeit gemeldet worden. „Ob es Dummejungenstreiche waren oder nicht, weiß ich nicht. Aber in unserer schönen Ortsgemeinde Winden wurden öffentliche Einrichtungen beschmiert“, ist Mertlich empört. Die beiden Übersichtstafeln über die Ortsgemeinde Winden am Spielplatz und an der Hauptstraße seien ebenso beschädigt worden wie eine Ruhebank im Götzenthaler Weg, die Mertlichs Amtsvorgänger und jetzigem 1. Beigeordneten Gebhard Linscheid gewidmet ist. 
Bevor die Ortsgemeinde Strafanzeige wegen Sachbeschädigung stellt, möchte sie dem oder den Verursachern die Möglichkeit geben, für den entstandenen Schaden einzustehen, so Stefan Mertlich. „Der oder die Verursacher werden hiermit aufgefordert, sich bei der Ortgemeinde zu melden.  Sollte dies nicht bis zum 1. September erfolgen wird Strafanzeige gestellt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.“ Hinweise erbeten an die Ortsgemeinde, Ortsbürgermeister Stefan Mertlich.

Linscheid vertritt Mertlich

Mai 18, 2021 Von: Redaktion Kategorie: Bürgermeister Noch keine Kommentare →

Ortsbürgermeister Stefan Mertlich befindet sich im Krankenstand. Er wird derzeit durch den 1. Beigeordneten Gebhard Linscheid vertreten.

Brille gefunden

Januar 26, 2021 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein, Bürgermeister Noch keine Kommentare →

In der Straße  „Auf dem Acker“ ist eine Brille gefunden worden. Der Besitzer kann sich gerne beim Ortsbürgermeister melden. Dienstnummer Mobil 0162 605 90 22. E-Mail Stefan.mertlich@googlemail.com

Ortsbürgermeister war nicht da

Dezember 19, 2020 Von: Redaktion Kategorie: Bürgermeister Noch keine Kommentare →

Aufgrund eines Autounfalls konnte Ortsbürgermeister Stefan Mertlich den Termin zum Verkauf des Heimatkalenders im Dorfcafé am vergangenen Donnerstag nicht wahrnehmen. Für die hierdurch entstandenen Unannehmlichkeiten der Betroffenen bittet er um Entschuldigung.

Ruhezeiten sind einzuhalten

September 13, 2020 Von: Redaktion Kategorie: Bürgermeister Noch keine Kommentare →

Aufgrund vermehrter Anfragen und Beschwerden, bittet die Ortsgemeinde, geltende Ruhezeiten einzuhalten. Insbesondere sollten lärmbelastende Arbeiten und Maschinen nicht an Sonn- und Feiertagen und auch nicht in den späten Abendstunden ausgeführt oder betrieben werden. Bitte nehmen Sie Rücksicht aufeinander.

Stefan Mertlich
Ortsbürgermeister Winden

Warum das Kneippbecken nicht gefüllt ist

Juli 02, 2020 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein, Bürgermeister 1 Kommentar →

Mitteilung aus aktuellem Anlass, warum in Winden keine öffentlichen Plätze gesperrt sind, wohl aber das Kneippbecken nicht gefüllt und die Netze nicht am Bolzplatz hängen:
Es ist eine schwierige Lage, juristisch nicht klar geregelt und sich teilweise widersprechend. Was jedoch klar ist: Die Verantwortung wird auf die Kommune abgewälzt.

Zehnte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (10. CoBeLVO):

(2) Der Aufenthalt im öffentlichen Raum ist nur unter Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern zu anderen Personen erlaubt (Abstandsgebot). Satz 1 gilt auch, wenn eine Mund- Nasen-Bedeckung getragen wird. Satz 1 gilt nicht für:
1. Zusammenkünfte von bis zu zehn Personen oder einer Zusammenkunft der Angehörigen zweier Hausstände.

Dem spricht entgegen, sobald es mehr als zehn Personen werden (was die Ortsgemeinde nicht kontrollieren kann).

(5) Sofern in öffentlichen oder gewerblichen Einrichtungen oder im unmittelbaren Umfeld solcher Einrichtungen mit der Ansammlung von Personen zu rechnen ist, sind durch den Betreiber der Einrichtung oder Veranlasser einer Versammlung, Ansammlung oder sonstigen Zusammenkunft Maßnahmen zur Einhaltung des Abstandsgebotes, insbesondere zur Steuerung des Zutritts, zu ergreifen, wie beispielsweise durch Anbringen von gut sichtbaren Abstandsmarkierungen im Abstand von mindestens 1,5 Metern.
(6) Soweit öffentliche oder gewerbliche Einrichtungen öffnen, sind besondere Hygienemaßnahmen, wie beispielweise die Bereitstellung von Desinfektionsmittel, erhöhte Reinigungsintervalle, Trennvorrichtungen und ähnliche Maßnahmen, vorzusehen.
(7) Sofern Personen in einer öffentlichen oder gewerblichen Einrichtung zusammentreffen und sich nicht überwiegend bestimmungsgemäß an festen Plätzen aufhalten, ist die Anzahl der zeitgleich anwesenden Personen auf eine Person pro 10 qm Verkaufs- oder Besucherfläche zu begrenzen (Personenbegrenzung).
(8) Die Kontaktnachverfolgbarkeit ist sicherzustellen, sofern dies in dieser Verordnung ausdrücklich bestimmt wird (Kontakterfassung). Kontaktdaten (Name, Vorname, Anschrift, Telefonnummer) sind in diesem Fall von dem Betreiber einer Einrichtung oder Veranlasser einer Ansammlung oder sonstigen Zusammenkunft unter Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen zu erheben und für eine Frist von einem Monat aufzubewahren; nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist sind die Daten unverzüglich zu löschen. Sich aus anderen Rechtsvorschriften ergebende Datenaufbewahrungspflichten bleiben unberührt. Das zuständige Gesundheitsamt kann, soweit dies zur Erfüllung seiner nach den Bestimmungen des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) und dieser Verordnung obliegenden Aufgaben erforderlich ist, Auskunft über die Kontaktdaten verlangen; die Daten sind unverzüglich zu übermitteln. Eine Verarbeitung der Daten zu anderen Zwecken ist nicht zulässig. An das zuständige Gesundheitsamt übermittelte Daten sind von diesem unverzüglich irreversibel zu löschen, sobald die Daten für die Aufgabenerfüllung nicht mehr benötigt werden.

Wenn wir als Ortsgemeinde das Kneippbecken befüllen, laden wir mit einer öffentlichen Einrichtung in den öffentlichen Raum ein und müssen für die Einhaltung der obigen Regelungen Sorge tragen. Ebenso verhält es sich mit dem Bolzplatz. Die gleichen Regelungen wie für ein öffentliches Bad.
Mit Hinweisschildern und Benennung / Begrenzung der maximalen Personenanzahl / Hinweis auf das Abstandsgebot kann man die Verantwortung für die aktuellen Regelungen leider nicht umgehen.

Stefan Mertlich
Ortsbürgermeister Winden

Eichenprozessionsspinner befällt Windener Forst

Juni 26, 2020 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein, Bürgermeister, Wald Noch keine Kommentare →

Aktuell häufen sich in der Ortsgemeinde Winden die Meldungen von Bürgern über Sichtungen des giftigen Eichenprozessionsspinners. Nach Rücksprache mit dem Windener Revierförster Felix Janz ist aktuell der gesamte Forst mit dieser Raupenart befallen, teilte Ortsbürgermeister Stefan Mertlich mit. Laut dem Förster ist es nicht möglich, sämtliche Nester zu kennzeichnen oder zu entfernen. Entsprechend sei bei Spaziergängen im Wald Achtsamkeit und allgemeine Vorsicht gegenüber dem Eichenprozessionsspinner geboten.

Der Eichenprozessionsspinner besitzt während seiner Larvenstadien giftige Brennhaare, die bei Menschen gesundheitliche Schäden und Symptome wie unter anderem Raupendermatitis und Hautausschlag verursachen können, berichtet Mertlich. Das Gift der Raupe könne schwere allergische Reaktionen auslösen. Zunge von Menschen und Lefzen von Hunden könnten stark anschwellen, und es könne sogar zu Atemproblemen kommen.  Ab etwa Mitte August erfolgt der Schlupf der Eichenprozessionsspinner als nachtaktive Falter. Es handelt sich um eher unscheinbare, braun-graue Schmetterlinge, die in den Monaten August bis September umherfliegen. 

Mertlich: Öffentliche Plätze nicht geschlossen

Juni 23, 2020 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein, Bürgermeister Noch keine Kommentare →

„Die Ortsgemeinde Winden hat keine öffentlichen Plätze geschlossen“, erklärte Ortsbürgermeister Stefan Mertlich und trat damit Gerüchten entgegen, die derzeit in sozialen Netzwerken kursieren. „Die Verbreitung solcher Nachrichten sind wissentliche Falschmeldungen“, sagte Mertlich.

Er wies darauf hin, dass die Verbandsgemeinde (VGBEN) Bad Ems-Nassau derzeit intensiv an einem umsetzbaren und praktikablen Hygienekonzept arbeitet, damit die Hallen innerhalb der VGBEN alsbald den Vereinen wieder zur Verfügung gestellt werden können. In einer Ortsbürgermeister-Dienstversammlung am Donnerstag, 25. Juni, soll unter anderem über dieses Thema beraten werden.

Dass das Kneippbecken in Winden nicht öffnet und der „Bolzplatz“ für Fußball geschlossen ist, habe überhaupt nichts mit der Schließung öffentlicher Plätze zu tun, stellte Mertlich klar.

  • Herzlich willkommen,

    im Dorftagebuch der Ortsgemeinde Winden. Hier finden Sie Nachrichten, Meinungen und Hintergründe über das aktuelle Dorfgeschehen in Winden.

    Texte und Fotos können Sie an folgende Adresse schicken:

    redaktion@wir-in-winden.de

    Herzlichen Dank!

  • Kategorien

  • Dorf-Archiv

  • Kalender

    Oktober 2021
    M D M D F S S
    « Sep    
     123
    45678910
    11121314151617
    18192021222324
    25262728293031
  • Ferienwohnungen