Wir in Winden

Die Gemeinde informiert ihre Bürger

Artikel der Kategorie ‘Bürgermeister’

Apfelsaft kann erworben werden

November 07, 2017 Von: Ortsbürgermeister Kategorie: Bürgermeister, Uncategorized Noch keine Kommentare →

Nachdem wenige fleißige Helfer doch fast 600 kg ungespritzte, gesunde Äpfel aufgelesen haben, kann nun bei Herrn Jürgen Müller Apfelsaft naturtrüb in 5 Liter Gebinden käuflich erworben werden.
Der Preis pro fünf Liter Gebinde beträgt 6,50 € zuzüglich 0,80 Cent Pfand für die Mehrwegverpackung.
Herr Müller erreichen Sie unter:01746707672

Freiwillige Helfer für die Apfellese gesucht

Oktober 16, 2017 Von: Ortsbürgermeister Kategorie: Bürgermeister Noch keine Kommentare →

Die Ortsgemeinde Winden sucht viele freiwillige Helfer – ob alt oder jung – zur Apfellese auf den Windener Streuobstwiesen. Die gelesenen Äpfel sollen dann zu Apfelsaft gepresst werden. Die Apfelpresse kommt am Samstag, 28. Oktober, nach Winden.

Die freiwilligen Helfer treffen sich vom 23. bis 27. Oktober jeweils um 16 Uhr am Bürgerhaus. Von dort aus fahren alle zusammen zum Äpfel einsammeln. Es wäre schön, wenn sich möglichst viele Helfer einfinden könnten und mithelfen. Jeder Helfer erhält fünf Liter frisch gepressten Apfelsaft.
Dankeschön sagt Ortsbürgermeister Gebhard Linscheid

Dorfcafé sucht neue Servicekraft

Juni 21, 2016 Von: Redaktion Kategorie: Bürgermeister, Dorfcafé Noch keine Kommentare →

Das Dorfcafé Winden sucht ab sofort eine erfahrene Mitarbeiterin als

Servicekraft.

Zu Ihren Aufgaben zählen:
– Bedienen der Gäste,
– Zubereitung von Eisbechern und einfachen warmen Speisen,
– Arbeiten mit einer Gastro-Kaffeemaschine,

Sie verfügen außerdem über Organisationsvermögen, sind ehrlich und fleißig. Dann Sie die Richtige für diese Aufgabe.
Sie arbeiten samstags von 14.30 Uhr bis 19.00 Uhr, sonntags von 13.30 Uhr bis 19.00 Uhr sowie nach Bedarf.

Bewerbungen bitte an:
Ortsgemeinde Winden
Hahnenstraße 9
56379 Winden

Neue Ideen für den Tourismus

März 21, 2016 Von: Redaktion Kategorie: Bürgermeister, Tourismus Noch keine Kommentare →

Der Arbeitskreis Touristik in Winden lädt alle Einwohner zu einem Treffen am Montag, 11. April, 19 Uhr, im Büro des Ortsbürgermeisters ein. Dabei sollen Ideen zu entwickelt werden, wie der Tourismus in Winden angekurbelt werden kann.

Frühjahrsputz in der Gemeinde

März 08, 2016 Von: Ortsbürgermeister Kategorie: Bürgermeister Noch keine Kommentare →

Am 19, März findet ein Frühjahrsputz in der Ortsgemeinde statt.
Es müssen Hecken geschnitten werden, Beete wieder bepflanzt und alles wieder für das Frühjahr und die Osterfeiertage ansehnlich gemacht werden.
Alle Einwohnerinnen und Einwohner sind herzlich eingeladen mitzutun und mitzuhelfen.
Bitte Arbeitsgeräte mitbringen.
Los geht es um 8.30 Uhr auf dem Dorfplatz an der Kirche
Um 13.00 Uhr gibt es einen guten Eintopf mit Einlage im Dorfcafe.
Danke für eure Hilfe

Mehr Tourismus für Winden

Dezember 13, 2015 Von: Redaktion Kategorie: Bürgermeister Noch keine Kommentare →

Mit einem Bündel von Maßnahmen will die Ortsgemeinde Winden den örtlichen Fremdenverkehr ankurbeln. Dies hat Ortsbürgermeister Gebhard Linscheid gegenüber der Rhein-Lahn-Zeitung erklärt. Vor allem das Dorfcafé soll attraktiver werden, zum Beispiel mit kulturellen Veranstaltungen im kommenden Jahr. Im Herbst sei außerdem ein Bürgerstammtisch geplant. Aber auch um auswärtige Gäste – allen voran Motorradfahrer – will sich das gemeindeeigene Café verstärkt bemühen. Zielgruppe seien zum Beispiel Motorradfahrer, die über die landschaftlich besonders reizvolle Strecke von Weinähr nach Winden gelangen. Wirtschaftlich geht es dem Café nach Angaben Linscheids gut. „Wir machen keine großen Gewinne damit, aber wir können das Personal bezahlen, ohne draufzulegen, und kleine Maßnahmen aus den Überschüssen finanzieren“, sagt er der Zeitung. Einen zusätzlichen Impuls für den Fremdenverkehr verspricht sich Linscheid von der Ausweisung von ein oder zwei Wohnmobilstellplätzen an der Grillhütte. Dort gebe es Strom, Frischwasser und die Möglichkeit der Abwasserentsorgung.

Flankierend will die Ortsgemeinde Winden im Rahmen der innerörtlichen Flurbereinigung zwei bis drei neue Wegeverbindungen herstellen. Unter anderem sein geplant, einen Wanderweg bis zur Ortsgrenze von Weinähr begehbar zu machen. Im Silzbachtal wolle die Gemeinde zudem gegen die drohende Verbuschung vorgehen. Dazu sollen in dem engen Tal, das als wichtige Frischluftschneise der Höhengemeinde gilt, so viele Flächen wie möglich angekauft werden.

Im neu geschaffenen Gewerbegebiet am Lohberg (mehr …)

„Herr Schwaderlapp verdient eine Auszeichnung des Landes Rheinland-Pfalz“

Oktober 04, 2015 Von: Redaktion Kategorie: Bürgermeister Noch keine Kommentare →

In dem Vorschlagsschreiben von Ortsbürgermeister Gebhard Linscheid heißt es über den frisch ausgezeichneten Träger der Verdienstmedaille Rheinland-Pfalz:

Herrn Eugen Schwaderlapp, geb. am 16.06.1944, wh. in 56379 Winden, Auf dem Acker 7, verheiratet.
Herr Schwaderlapp war bis zu seiner Pensionierung an der Freiherr-vom-Stein-Grundschule in Nassau als Grundschullehrer und von 1968 bis 1976 bereits in Winden als Dorfschullehrer tätig.
In seiner Zeit als Dorfschullehrer hat er viele Stunden außerhalb der Schulstunden mit den Kindern der Grundschule etwas unternommen und damit den den Kindern Interessen nahegebracht, die außerhalb des Schulunterrichts standen. Briefmarkenkunde, Laubsägearbeiten und andere Freizeitveranstaltungen wurden von Herrn Schwaderlapp angeboten. Vorbereitungen von Theaterstücken zu Weihnachten oder in der Karnevalszeit wurden eingeübt und aufgeführt.

Herr Schwaderlapp hat sich auf vielfältige Weise verdient gemacht. Er ist seit vielen Jahren Pfarrgemeinderatsmitglied in der katholischen Kirche Winden und im Verwaltungsrat tätig. Zurzeit ist er als Mitglied im Ortsausschuss tätig. Weiterhin ist er Mitglied im Bezirkssynodalrat des Rhein-Lahn-Kreises gewesen und seit 20 Jahren Mitglied im Diözesansynodalrat des Bistums Limburg. Seit 2013 gehört er dem Präsidium an. Er ist seit über 20 Jahre Lektor und Kommunionhelfer.

Im Förderverein der FFW Winden war er von 1980 bis 1989 Schriftführer und ist seit Gründung Vorstandsmitglied des Vereins Kinder für Tschernobyl. Zudem war er Vorsitzender, Schriftführer und Mitgründungsmitglied des Verkehrs- und Verschönerungsvereins von Winden.

Auf kommunaler Ebene war Herr Schwaderlapp von 1982 bis 1987 Ortsbürgermeister der Ortsgemeinde Winden und von 1972 bis 1982 sowie von 1989 bis 2004 Ortsgemeinderatsmitglied. Herr Schwaderlapp hat das Aufbaujahr des Dorfladenss durch viele freiwillige Arbeitsstunden unterstützt. Weiterhin war er langjähriges Mitglied im Verbandsgemeinderat der Verbandsgemeinde Nassau.

Herr Eugen Schwaderlapp setzt sich immer wieder für die Gemeinde ein. Wenn auch oft kritisch, doch immer zielführend zum Wohle aller Mitbewohner. Er organisiert z.B., dass ältere Frauen ohne Führerschein zum Schwimmen nach Bad Ems fahren. Er kümmert sich um den Einkauf von älteren Menschen in unserem Ort.

Herr Schwaderlapp verdient aus meiner Sicht eine Auszeichnung des Landes Rheinland-Pfalz.

Gebhard Linscheid
Ortsbürgermeister

Syrische Familie kommt nach Winden

Juli 30, 2015 Von: Redaktion Kategorie: Bürgermeister Noch keine Kommentare →

Liebe Windener,

nachdem uns eine syrische Familie verlassen hat, kommt am 11. August 2015 eine neue Familie aus Syrien in Winden an. Es sind zwei Erwachsene und zwei Mädchen im Alter von vier und elf. Kleiderspenden und Bettwäsche werden gerne entgegengenommen.
Abgeben bitte bei:
Gebhard Linscheid
Vor dem Wald 11

Danke für die solidarische Hilfe

Bürgermeistersprechstunde dienstags

Januar 08, 2015 Von: Redaktion Kategorie: Bürgermeister Noch keine Kommentare →

Die Bürgermeistersprechstunde ist ab sofort jeden Dienstag von 18.00 bis 19.00 Uhr im Erdgeschoss des Pfarrhauses. Dies teilte Ortsbürgermeister Gebhard Linscheid mit.

Gebhard Linscheid nahm kalte Dusche

August 25, 2014 Von: Redaktion Kategorie: Bürgermeister Noch keine Kommentare →

Kalte Duschen bekomme er öfter in seinem Ort, sagte Ortsbürgermeister Gebhard Linscheid. Doch dieses Mal war es der 51-Jährige selbst, der sich eine kalte Dusche verpasste. Nachdem er von Kai Herold für die ALS Ice Bucket Challenge nominiert worden war, goss sich Linscheid einen Eimer kaltes Wasser über den Kopf. Das Video hat der Ortschef am Sonntagabend bei Facebook hochgeladen. „Ich nehme diese Herausforderung an“, hatte der Ortschef zuvor erklärt — nicht ohne zwei weitere Personen für die Ice Bucket Challenge zu nominieren. Dies sind Ulrich Pebler und Erika Fritsche. Beide haben nun bis heute Abend Zeit, sich ebenfalls kaltes Wasser über den Kopf zu gießen. Ansonsten – so sehen es jedenfalls die Regeln vor – müssen beide 100 Euro an die ALS Association spenden. Wer sich selbst eine kalte Dusche verpasst, kommt billiger davon und muss nur zehn Euro spenden. Mit der Ice Bucket Challenge, an der sich schon viele Prominente beteiligt haben, sollen Spenden für die Erforschung der bisher unheilbaren Amyotrophen Lateralsklerose (ALS) gesammelt werden.