Wir in Winden

Die Gemeinde informiert ihre Bürger

Artikel der Kategorie ‘Bürgermeister’

Neuer Telefonanschluss der Gemeinde

Juli 09, 2022 Von: Redaktion Kategorie: Bürgermeister Noch keine Kommentare →

Beim Umzug des Büros des Ortsbürgermeisters musste auch der Telefonanschluss neu beantragt werden. Nun ist die Gemeindeverwaltung telefonisch während der Sprechstunde über Festnetz zu erreichen. Die Rufnummer lautet: 02604/95 15 803. Zudem können Mitglieder des Gemeinderates ihre Unterlagen  für die Ratssitzungen digital abrufen, da ein Internetzugang im Ratszimmer zur Verfügung steht.

Gebhard Linscheid legt Amtseid ab

Mai 15, 2022 Von: Redaktion Kategorie: Bürgermeister, Gemeinderat Noch keine Kommentare →

Ortsbürgermeister Gebhard Linscheid (rechts) hat in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats seinen Amtseid abgelegt. Der neue und alte Ortschef war von den Windener Bürgern am 24. April mit 94,5 Prozent der Stimmen in das Amt gewählt worden. An der Amtseinführung nahm unter anderem auch Verbandsbürgermeister Uwe Bruchhäuser (2. v. re.) sowie Ehrenbürger Helmut Klöckner teil. Den Amtseid nahm die Zweite Ortsbeigeordnete Erika Fritsche ab. Zugleich wurde in der Sitzung Linscheids neuer erster Stellvertreter in die Pflicht genommen: Thomas Kurth (links) legte nach seiner Wahl durch den Gemeinderat den Eid als Erster Ortsbeigeordneter ab; er löste Linscheid ab, der diesen Posten zuvor innehatte. Damit ist die Windener Ortsspitze nun wieder komplett.

Gebhard Linscheid dankte in der Sitzung seiner Familie, insbesondere seiner Frau, die ihn in seiner Arbeit als Ortsbürgermeister jederzeit unterstütze. Hauptziel seiner Tätigkeit sei, dass es gelingen müsse, trotz angespannter finanzieller Ausstattung die Gemeinde weiter zu entwickeln. Dabei seien insbesondere der Zusammenhalt innerhalb der Gemeinde, die ehrenamtliche Tätigkeit sowie Transparenz bei allen geplanten Maßnahmen wichtig. Auch sei es notwendig, innovative Ideen zu entwickeln, die es ermöglichen, der Gemeinde neue Einnahmequellen zu erschließen. Denn die bisherige Haupteinnahmequelle der Gemeinde, der Wald, werde aufgrund von Wind- und Borkenkäferschäden auf Jahre keinen nennenswerten Ertrag liefern.    
Bürgermeister Uwe Bruchhäuser gratulierte dem Ortsbürgermeister und bescheinigte ihm mit Hinblick auf die hohe Wahlbeteiligung und das überragende Wahlergebnis, dass innerhalb der Gemeinde eine breite Zustimmung für ihn vorhanden sei. Für seine künftige Arbeit wünschte er ihm eine glückliche Hand zum Wohle der Ortsgemeinde und den angedachten Projekten gutes Gelingen sowie Gesundheit und viel Kraft für die Ausübung des Amtes.

Ortsbürgermeister Gebhard Linscheid leitete nach seiner Vereidigung die Wahl von Thomas Kurth zu seinem neuen Stellvertreter. Von neun abgegebenen Stimmen erhielt Kurth sieben Stimmen. Zwei Ratsmitglieder stimmten mit Nein. Thomas Kurth bedankte sich bei den Ratsmitgliedern für die Wahl, die er als Vertrauensbeweis wertete. Er versprach, dass er sich mit ganzer Kraft für das Wohl der Ortsgemeinde Winden einsetzen werde. Loyalität gegenüber dem Ortsbürgermeister sei für ihn die Grundlage der Zusammenarbeit.  

Vertretung des Ortsbürgermeisters

Mai 15, 2022 Von: Redaktion Kategorie: Bürgermeister Noch keine Kommentare →

In der Zeit vom 12. bis 29. Mai wird Ortsbürgermeister Gebhard Linscheid vom 1. Beigeordneten Thomas Kurth vertreten. Die Sprechstunde ist ab dem 23. Mai im Bürgerhaus (ehemalige Kita) montags von 17 Uhr bis 18 Uhr.

Zustellpanne: 66 Stimmen gehen erst nach der Wahl ein

April 25, 2022 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein, Bürgermeister Noch keine Kommentare →

66 Briefwahlunterlagen, die von Windener Bürgern schon drei bis vier Wochen vor der Ortsbürgermeister-Wahl per Post bei der Verbandsgemeinde eingehen sollten, sind am heutigen Montag, also einen Tag nach der Wahl, in Bad Ems gelandet. Dies teilte Ortsbürgermeister Gebhard Linscheid mit. Ursache ist offenbar eine Zustellpanne bei der Deutschen Post. Auf Nachfragen bei der Kommunalaufsicht und dem Landeswahlleiter werden diese 66 Wahlstimmen nicht mehr zugelassen. „Das ist einfach schade um das Votum der Wählerinnen und Wähler. Was wäre gewesen, wenn zwei Kandidaten angetreten wären?“, fragt sich der am Sonntag frisch gewählte Ortsbürgermeister.

Die Begründung des Landeswahlleiters lautet wörtlich:

Gem. § 39 Abs. 1 Nr. 1 KWG sind Wahlbriefe, die nicht rechtzeitig eingegangen sind, zurückzuweisen. Eine Ausnahmeregelung stellt § 56 Abs. 6 KWO dar. Gemäß Satz 5 kann der Landeswahlleiter abweichende Regelungen im Einzelfall treffen. Da es sich in Ihrem Fall um eine Zustellpanne bei der Post handelt und die fehlenden Wahlbriefe keine Auswirkungen auf die Wahl von Herrn Linscheid haben, greift hier § 56 Abs. 6 KWO nicht. Die Wahlbriefe können daher leider nicht mehr in das Wahlergebnis einbezogen werden.

94,5 Prozent für Gebhard Linscheid

April 24, 2022 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein, Bürgermeister Noch keine Kommentare →

Verbandsbürgermeister Uwe Bruchhäuser (links) gratulierte Ortsbürgermeister Gebhard Linscheid zur gewonnenen Wahl.

Gebhard Linscheid ist am heutigen Sonntag mit 94,5 Prozent der abgegebenen Stimmen zum neuen Ortsbürgermeister von Winden gewählt worden. Linscheid geht damit nach dreijähriger Unterbrechung in seine vierte Amtszeit. Die Wahlbeteiligung lag bei 46 Prozent. Enttäuscht zeigte sich Linscheid von der geringen Briefwahlbeteiligung, denn von den 157 beantragten Briefwahlunterlagen kamen nur 63 Briefe zurück und landeten in der Wahlurne. „Dies ist erschreckend wenig, da sonst die Rücklaufquote bei 85 bis 88 Prozent liegt“, sagte der frisch gewählte Ortschef. „Die Gründe hierfür müssen noch geklärt werden.“

Gebhard Linscheid bedankte sich beim Wahlvorstand für dessen Arbeit und zeigte sich „überwältigt von dem Rückhalt und dem Vertrauen der Wählerinnen und Wähler von Winden“.

Kandidatur von Gebhard Linscheid jetzt offiziell

März 17, 2022 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein, Bürgermeister Noch keine Kommentare →

Gebhard Linscheid ist alleiniger Kandidat für die Wahl zum Ortsbürgermeister am 24. April. Bei der Wahlausschusssitzung unter Vorsitz der Zweiten Ortsbeigeordneten Erika Fritsche gab es einen Wahlvorschlag des Einzelbewerbers Gebhard Linscheid. Gebhard Linscheid ist am 4. Juli 1962 geboren und wohnt in Winden, Vor dem Wald 11.  Der frühere Ortsbürgermeister und derzeitige Erste Beigeordnete ist technischer Leiter in einen Unternehmen in Montabaur. Die Wahlbenachrichtigung werden von der Verbandsgemeinde am 28. März versandt. Die Briefwahl kann ab dem 30. März beantragt werden.

Warum Gebhard Linscheid für eine vierte Amtszeit kandidiert

Februar 25, 2022 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein, Bürgermeister Noch keine Kommentare →

Nach drei Jahren Pause kandidiert der Erste Beigeordnete Gebhard Linscheid am 24. April erneut für das Amt des Ortsbürgermeisters von Winden. Es wäre Linscheids vierte Amtszeit. Bis 2019 stand der 59-Jährige an der Spitze des Dorfes, bevor er das Amt nach 15 Jahren an Stefan Mertlich abgab. Mertlich trat kürzlich aus gesundheitlichen Gründen zurück. Im Gespräch mit der Rhein-Lahn-Zeitung (RLZ) erläuterte Linscheid die Gründe für seine erneute Kandidatur, die er mit seiner Familie, insbesondere Ehefrau Rita, abgesprochen habe.

Die politzische Abstinenz war ohnehin nur von kurzer Dauer, nachdem Gebhard Linscheid im Jahr 2019 auf eine erneute Kandidatur als Ortsbürgermeister und Ratsmitglied verzichtet hatte Schon wenige Monate später, im Januar 2020 stieg er wieder ein ins kommunalpolitische „Geschäft“ seiner Gemeinde. Er wurde vom Rat als Nachfolger von Thomas Kurth zum Ersten Beigeordneten gewählt. In den vergangenen Monaten vertrat er häufiger den abwesenden Ortsbürgermeister und kümmerte sich auch um einige zukunftsweisende Projekte in Winden, die er nun als Ortsbürgermeister fortführen und nach Möglichkeit beenden möchte. Gegenüber der Rhein-Lahn-Zeitung nannte Linscheid als wichtigste Ziele die Schaffung von Wohnraum für Senioren, eine großflächige Fotovoltaikanlage, Glasfaser bis in die Häuser, einen besseren Mobilfunkempfang und eine Wiederbelebung des Dorfcafés. Die alte Schule, in der bis zu deren Umzug in den Neubau die Kindertagesstätte untergebracht war, soll in ein seniorengerechtes Wohnhaus oder ein Mehrgenerationenhaus umgebaut werden. „Wir müssen mit dem
leer stehenden Gebäude etwas tun“, sagte Linscheid der RLZ.

Handlungsbedarf sehe er auch auf den ehemals bewaldeten Kahlflächen, die infolge von Trockenheit und Borkenkäferplage entstanden sind. Auf einer Fläche in der Nähe der neuen Kita soll eine Fotovoltaikanlage entstehen. „Wir haben keinen Wald mehr und brauchen neue Einnahmequellen“, begründete Linscheid dieses Projekt, das außerdem dem Klima helfe. Aber auch die Bürger sollen davon profitieren, erläuterte der Erste Beigeordnete, denn sie könnten – zu stabilen Preisen – den emissionsfrei erzeugten Strom erwerben. Außerdem will Linscheid erreichen, dass die Ortsgemeinde Winden besser mit schnellem Mobilfunk versorgt wird.

In seiner Kandidatur sieht Linscheid eine Möglichkeit, für Kontinuität in der Ortspolitik zu sorgen. Zumal er über Erfahrung und ein großes Netzwerk verfüge. Im Gemeinderat wolle er an einem guten Miteinander mitwirken. Der nächste Windener Ortsbürgermeister wäre lediglich bis Mitte 2024 im Amt, also knapp zweieinhalb Jahre. Dann wird zusammen mit dem Gemeinderat neu gewählt.

Linscheid vertritt Mertlich bis auf weiteres

Januar 03, 2022 Von: Redaktion Kategorie: Bürgermeister Noch keine Kommentare →

Bis einschließlich 12. Januar vertritt der 1. Ortsbeigeordnete Gebhard Linscheid den erkrankten Ortsbürgermeister Stefan Mertlich. Gebhard Linscheid ist für die Bürger telefonisch unter 0176 102 089 18 jederzeit zu erreichen.

Dorfgemeinschaftshaus geschlossen

Dezember 03, 2021 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein, Bürgermeister Noch keine Kommentare →

Ab Samstag, 4. Dezember, wird in Rheinland-Pfalz die „2G-plus-Regel“ ausgeweitet und gilt dann in Innenbereichen überall dort, wo keine Maske getragen werden kann. Dort müssen auch geimpfte Personen einen gültigen negativen Test vorlegen. Betroffen davon sind unter anderem die Gastronomie, Hotels, der Sport im Innenbereich, aber auch körpernahe Dienstleistungen wie Kosmetik. In Bereichen, in denen die Maske getragen werden kann (Friseur oder Fußpflege), gilt weiterhin die „2G“-Regel. Diese wird fortan auch für Veranstaltungen im Außenbereich gelten. Aufgrund dieser erneut schlimmen Lage, können wir das Dorfgemeinschafthaus den verschiedenen Sportgruppen nicht weiter zur Verfügung stellen, da das Einhalten der neu in Kraft tretenden 2G+-Regeln nicht gewährleistet werden kann. Ich bitte hier alle um Verständnis und bleibt / bleiben Sie alle gesund.  

Stefan Mertlich, Ortsbürgermeister Winden

„Stellen Sie Pkw auf Ihren Grundstücken ab!“

November 12, 2021 Von: Redaktion Kategorie: Bürgermeister, Verkehr Noch keine Kommentare →

Ortsbürgermeister Stefan Mertlich hat an alle Bürgerinnen und Bürger in Winden appelliert, ihre Pkw sicher auf dem eigenen Grundstück abzustellen. Auf manchen Ortsstraßen wie dem „Neuen Weg“ sei streckenweise ein Durchkommen kaum noch möglich. Wenn manche Anwohner diese Situation vielleicht auch als Verkehrsberuhigung betrachteten, sei das Gefahrenpotenzial gerade in der dunklen Jahreszeit enorm hoch, so der Ortschef. Fußgänger und vor allem Kinder seien teilweise gezwungen, auf der Straße zu gehen, da die Gehwege versperrt seien. Zusammen mit den Verkehrsteilnehmer, die parkenden Pkw ausweichen müssen, könne es zu sehr gefährlichen Situationen kommen, die vermieden werden sollten. Mertlich wörtlich: „Daher der nochmalige Apell: Bitte stellen Sie ihre Pkw sicher auf dem eigenen Grundstück ab, um die Verkehrssituation für alle Beteiligten so sicher wie nur möglich zu gestalten.“

  • Herzlich willkommen,

    im Dorftagebuch der Ortsgemeinde Winden. Hier finden Sie Nachrichten, Meinungen und Hintergründe über das aktuelle Dorfgeschehen in Winden.

    Texte und Fotos können Sie an folgende Adresse schicken:

    redaktion@wir-in-winden.de

    Herzlichen Dank!

  • Kategorien

  • Dorf-Archiv

  • Kalender

    Oktober 2022
    M D M D F S S
    « Sep    
     12
    3456789
    10111213141516
    17181920212223
    24252627282930
    31  
  • Ferienwohnungen

  • Meta