Wir in Winden

Die Gemeinde informiert ihre Bürger

Artikel der Kategorie April 4th, 2024

Ortsausschuss sucht weitere Mitglieder

April 04, 2024 Von: Redaktion Kategorie: Katholische Kirchengemeinde Noch keine Kommentare →

Mit Gründung der Pfarrei St. Martin Bad-Ems/Nassau im Jahre 2013 und der damit verbundenen Auflösung der Pfarrei St. Willibrord Winden wurde seinerzeit der Ortsausschuss als Bindeglied zwischen Kirchort und Pfarrei gebildet. Der Ortsausschuss kümmert sich z.B. um die Pflege der örtlichen Traditionen, um die Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung der ökumenischen Kontakte und um die Weiterleitung der pastoralen Bedürfnisse des Kirchorts an die Pfarrei. Jetzt sucht der Ortsausschuss weitere interessierte Männer und Frauen, die mit ihren Fähigkeiten und Ideen die lokale Kirchenentwicklung kreativ mitgestalten möchten und den Ausschuss in seinem Engagement unterstützen. Ziel ist es, die Gemeinschaft innerhalb des Kirchorts lebendig zu halten.

Wer sich angesprochen fühlt und sich einbringen möchte, ist ganz herzlich zur nächsten Sitzung am 24. April 2024 um 18:45 Uhr ins Pfarrheim Winden eingeladen. Weitere Auskünfte gibt es auch über das zentrale Pfarrbüro in Lahnstein, Telefon 02621/628980, oder per E-Mail an pfarrei@stmartin-stdamian.de.

Silas Dennebaum als VfR-Vorsitzender wiedergewählt

April 04, 2024 Von: Redaktion Kategorie: VfR Winden Noch keine Kommentare →

Der neu gewählte Vorstand (von links): Jill Kurth, Chris Schmidt, Lina Richter, Silas Dennebaum und Franz-Josef Minor. Foto: VfR Winden

Erstaunliche 26 Mitglieder hat der VfR-Vorsitzende Silas Dennebaum zur jüngsten Jahreshauptversammlung des Windener Sportvereins in der Sporthütte am Sportplatz begrüßt. Nach der Totenehrung blickte Dennebaum auf das Vereinsleben des vergangenen Jahres zurück, das von „Höhen und Tiefen“ geprägt war.

Es sei zunehmend feststellbar, dass bei Veranstaltungen kaum noch Hilfspersonen zu gewinnen sind, so dass die Arbeit bei wenigen Einzelpersonen verbliebe, klagte Silas Dennebaum. Positiv verlief allerdings das Oktoberfest, an dessen Ausrichtung sich alle Vereinsabteilungen beteiligt hätten.

Sorgen bereitet die Abwassergrube, die sich nach einer Dichtigkeitsprüfung durch die Verbandsgemeindewerke als sanierungsbedürftig erwiesen habe. Die Kosten hierfür seien mit 6300 Euro beträchtlich, hieß es. In einer Zwischenmeldung durch den anwesenden Ortsbürgermeister Gebhard Linscheid wurde erwogen, den Missstand eventuell im Rahmen einer gemeinsamen Lösung für den Tennisverein und die Gemeindegrillhütte zu beheben.

Der Sportplatz wurde von einer Fachfirma auf seine weitere Eignung hin untersucht. Das Ergebnis war nicht so schlecht, wie eingangs gedacht. Nach Wegnahme der Moos- und Grasvegetation könne durch Aufbringen einer Sandschüttung Abhilfe geschaffen werden, berichtete der Vereinschef.

Sorge bereitet dem VfR die personelle Stärke der Mannschaft. Hier war vor einiger Zeit schon einmal erwogen worden, mit einer Neuner-Mannschaft den Betrieb aufrecht zu erhalten. Diskutiert wird aber auch die Bildung einer Spielgemeinschaft mit einer Nachbargemeinde.

Aus den Abteilungen wurde wie folgt berichtet:

Fußball: Martin Moska und Silas Dennebaum fassten zusammen, dass nach wie vor ein Abteilungsleiter fehlt. Die Mannschaft befinde sich derzeit im Tabellenmittelfeld. Die Flutlichtanlage sei unter hoher Förderung mit einem Kostenvolumen von rund 30.000 Euro erneuert worden.

TSC: Jill Kurth berichtete, dass derzeit in drei Altersgruppen getanzt wird. Die Trainingsbesuche hätten sich gut entwickelt. Die Situation wurde in der Versammlung als sehr zufriedenstellend bewertet und das Weiterbestehen der Tanzgruppen des TSC als gesichert erachtet.

Gymnastikgruppe: Der ursprünglich als Männersport angebotene Kurs hat sich zwischenzeitlich eher als Partnersport entwickelt. Wie der TSC beteiligt sich diese Gruppe aktiv am Karneval. Eine Winterwanderung wurde durchgeführt, ein Zweitagesausflug ist für 2024 geplant.

Der Geschäftsführer Franz-Josef Minor berichtete, dass die letzte Jahreshauptversammlung am 24. März 2023 war. Vorstandssitzungen fanden nur wenige statt. Die Sitzung vom 21.08.2023 stand unter dem Thema Oktoberfest, das am 14. Oktober am Sportplatz gefeiert wurde. Fragen zur Verköstigung und Trägerschaft wurden ebenfalls geklärt. Über die Stiftung Scheuern sollten Minihaxen Rippchen, Sauerkraut und Kartoffelsalat geordert werden. Die Trägerschaft des Festes sollte vom Gesamtverein, also nicht nur von der Abteilung Fußball, gestemmt werden. Im November gab es einen Sportunfall, der vom Unfallversicherer geregelt wurde.

In seinem Kassenbericht macht Martin Moska deutlich, dass die Kassenentwicklung erheblich durch die Erneuerung der Flutlichtanlage bestimmt wurde. Schlussendlich verbleibt beim Verein hierfür jedoch „nur“ ein Eigenanteil von zehn Prozent. Moska erläuterte, dass daneben die üblichen Kosten für die Übungsleiter und den Verbandsabgaben etc. Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen und Veranstaltungen (1. Mai / Oktoberfest) entgegenstehen. Entlastend waren Einnahmen aus Eintrittsgeldern bei Heimspielen, für die Michelle Schmidt ausdrücklich gelobt wurde.

Gebhard Linscheid berichtete über die Kassenprüfung, die er mit Peter Kurth vorgenommen hatte und empfahl der Versammlung Entlastung des Vorstandes, die einstimmig erteilt wurde.

Unter Leitung von Gebhard Linscheid als Wahlleiter fanden Vorstandsneuwahlen statt. Zuvor dankte der Ortsbürgermeister dem scheidenden Vorstand für die geleistete Arbeit für den größten und ältesten Ortsvereins im Namen der Ortsgemeinde. Die Neuwahlen brachten in getrennten Abstimmungen, jeweils einstimmig (bei Enthaltung der Betroffenen) folgendes Ergebnis:

1. Vorsitzender Silas Dennebaum, 2. Vorsitzender Chris Schmidt. Der Posten des Kassierer bleibt vakant. Martin Moska behält dieses Amts bis Ende Juni 2024. Interessierte Personen werden um Meldung gebeten. Die Übertragung an ein Steuerberatungsbüro wurde erwogen. Die weiteren Vorstandsposten: Geschäftsführer Franz-Josef Minor, Beisitzer Jill Kurth und Lina Richter, Kassenprüfer Dieter Müller und Heinz-Jürgen Schlösser.

  • Herzlich willkommen,

    im Dorftagebuch der Ortsgemeinde Winden. Hier finden Sie Nachrichten, Meinungen und Hintergründe über das aktuelle Dorfgeschehen in Winden.

    Texte und Fotos können Sie an folgende Adresse schicken:

    redaktion@wir-in-winden.de

    Herzlichen Dank!

  • Kategorien

  • Dorf-Archiv

  • Kalender

    April 2024
    M D M D F S S
    « Mrz   Mai »
    1234567
    891011121314
    15161718192021
    22232425262728
    2930  
  • Ferienwohnungen

  • Meta