Wir in Winden

Die Gemeinde informiert ihre Bürger

Schützen unternehmen Ausflug in den Westerwald

April 24, 2024 Von: Redaktion Kategorie: Schützengesellschaft

Für den Vereinsausflug der Windener Schützen am Samstag, 4. Mai, gibt es noch ein paar freie Plätze. Jeder kann mitfahren. Abfahrt ist um 10.30 Uhr an der Bushaltestelle am Kindergarten in Winden. Ziel ist der Westerwald. Am St. Barbara-Turm in der Nähe von Malberg legen die Ausflügler die erste Pause ein und stärken sich dort bei Fleischwurst mit Brötchen.

Von dort geht es entweder zu Fuß oder mit dem Bus zur Grube Bindweide, wo man dann eine Reise mit der Grubenbahn in die Welt untertage unternehmen kann. Hier kann man den Bergbau an seinen historischen Arbeitsorten erleben.

Warme Kleidung und gutes Schuhwerk ist hier erforderlich. Anschließend geht es zur Germania-Brauerei nach Wissen, wo der Tag bei Speis und Trank ausklingt. Danach fährt der Bus wieder zurück nach Winden. Der Preis pro Person beträgt 15 Euro (Nichtmitglieder 20 Euro), Kinder 7,50 Euro. Für die Teilnehmer der Grubeneinfahrt werden pro Person zusätzlich 8 Euro fällig. Anmeldung und weitere Informationen unter 02604/7392.

Vorabendmesse vor der Mariengrotte

April 24, 2024 Von: Redaktion Kategorie: Katholische Kirchengemeinde

Der Monat Mai wird gemeinhin auch als Wonne- und Marienmonat bezeichnet. Die Natur erwacht zu neuem Leben und die Menschen zieht es ins Freie. Was liegt da näher, das auch Kirche einmal die festen Mauern der Gotteshäuser verlässt und sich nach Draußen begibt. Daher plant der Ortsausschuss von St. Willibrord Winden die Vorabendmesse zu Christi Himmelfahrt am Mittwoch, den 8. Mai, um 18 Uhr vor der Mariengrotte im Pfarrgarten zu feiern. Hierzu wird herzlich eingeladen. Der Outdoorgottesdienst wird unter anderem durch den Gesangverein Winden sowie Mitglieder des Ortsausschusses mitgestaltet. 

Im Anschluss sind alle Gottesdienstbesucher zu einem gemütlichen Dämmerschoppen bei Bratwurst und diversen Getränken eingeladen, ein wenig im schönen Ambiente des Pfarrgartens zu verweilen. Sollten die Wetterverhältnisse dies nicht zulassen, wird in die festen Mauern der Kirche bzw. Pfarrheim umgezogen. Für die in Anspruch genommene Mastica wird eine Spende erbeten deren Erlös für die Arbeit des Ortsausschusses innerhalb des Kirchortes bestimmt ist.    

Köhlerfreunde suchen Fotos der Grube Anna

April 12, 2024 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein

Am 1. Mai 2025 wollen die Köhlerfreunde den neuen Köhlerwanderweg vorstellen und eröffnen. Der Stolleneingang der Grube Anna ist ein wesentlicher Bestandteil dieses Rundweges. Schließlich war das Verhütten des gewonnenen Erzes nur mit der in den heimischen Wäldern gewonnenen Holzkohle möglich.
Leider ist der Stolleneingang in einen sehr desolaten Zustand. Die Wiederherstellung des „Originalzustandes“ ist in diesem Jahr noch Ziel.
Daher möchten die Köhlerfreunde alle Windener Bürger bitten, einmal zu schauen, ob sie noch Fotos aus alten Zeiten von der Grube Anna haben. Sehr schön wäre es auch, wenn es noch Fotos vom alten Zechenhaus gäbe. Da wo zuletzt die Frau (Silwucher Mariechen) lebte.

Wiederkehrende Ausbaubeiträge für 2023

April 12, 2024 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein

Sehr geehrte Beitragspflichtige,
Sie haben Anfang April durch die Verbandsgemeindeverwaltung Bad Ems-Nassau im Namen und Auftrag der Ortsgemeinde Winden die Bescheide über die Abrechnung der wiederkehrenden Ausbaubeiträge für das Jahr 2023 erhalten. Nachdem verschiedentlich Rückfragen wegen der Maßnahme(n), für die der Beitrag für das Jahr 2023 erhoben worden ist, eingegangen sind, sollen nachfolgend zum besseren Verständnis ergänzende Erläuterungen zu dieser Thematik gegeben werden.

Ende 2023 haben die Verbandsgemeindewerke Bad Ems-Nassau (VGW) der Ortsgemeinde Winden den von ihr zu zahlenden Investitionskostenanteil für die Erneuerung der Straßenentwässerung im Bereich der Straße „Auf dem Acker“ in Höhe von 29.186,50 Euro in Rechnung gestellt. Diese Baumaßnahme wurde im Frühjahr 2023 abgenommen. Die Erneuerung der Straßenentwässerung erfolgte in geschlossener Bauweise (sog. Inliner- Verfahren). Von daher hält sich die Höhe des Kostenanteils im Vergleich zu einer Ausführung in offener Bauweise in Grenzen. Bei der Erneuerung der Straßenentwässerung durch die VGW haben sich die Ortsgemeinden jeweils auf gesetzlicher und vertraglicher Grundlage an den Aufwendungen für die Straßenentwässerung zu beteiligen. Dieser von der Ortsgemeinde an die VGW zu zahlende Investitionskostenanteil stellt beitragsfähigen
Ausbauaufwand dar. Die Ortsgemeinde ist verpflichtet, diesen in 2023 entstandenen Aufwand nach Abzug des Gemeindeanteils von 30 % im Rahmen des wiederkehrenden Ausbaubeitrages von den Beitragspflichtigen zu erheben.
Bei der Beitragserhebung für das Jahr 2023 wurden auch Grundstückseigentümer erstmals zum wiederkehrenden Ausbaubeitrag herangezogen, bei denen die bisher geltende satzungsmäßige Verschonungsregelung zeitlich abgelaufen war. Dies betrifft die Grundstückseigentümer, deren Grundstücke durch die Straßen der seinerzeitigen Erschließungseinheit „Am Wald“ erschlossen werden.

Ortsbürgermeister Gebhard Linscheid

WIR-Konzert nach Niederelbert verlegt

April 09, 2024 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein, Katholische Kirchengemeinde, Musik & Kultur

Musikalisch zum Denken anregen, das ist auf den Nenner gebracht das Anliegen der Gruppe „WIR“ aus Montabaur. Unter der Leitung von Hansjörg Klages werden religiöse Texte in moderner Musik verpackt vorgetragen. Der 20-köpfige Chor mit seinem Keyborder Rainer Mies konnte sein Publikum bereits bei vielen Auftritten begeistern. Dabei kommt der Zuspruch nicht nur von der jüngeren Generation, auch „reifere“ Christen lassen sich von der Botschaft des Chores berühren.

Die aktuellen Liedtexte regen zum Nachdenken an und werden mit Engagement präsentiert. Der Chor, dem elf Sängerinnen sowie neun Sänger angehören, trifft sich zu gemeinsamen Proben und Auftritten lediglich an zwei Wochenenden pro Jahr und verfügt dennoch über ein sehr umfangreiches Repertoire und entfaltet auf Grund des musikalischen Engagements seiner Mitglieder in diversen anderen Chören eine erstaunliche Klangfülle. Allen gemeinsam ist die Begeisterung für das ausgewählte Liedgut, moderne geistliche Literatur ebenso wie englisches und spanisches Liedgut.

Der Spendenerlös des Konzertes am Sonntag, 21. April, um 17 Uhr in der katholischen Kirche St. Josef in Niederelbert kommt dem Verein GDM, Gerechtigkeit den Menschen, Brücken in die Welt, zugute. Das Konzert sollte ursprünglich in Winden stattfinden (im Heimatkalender veröffentlicht), musste aber wegen  Terminüberschneidungen nach Niederelbert verlegt werden.

Ortsausschuss sucht weitere Mitglieder

April 04, 2024 Von: Redaktion Kategorie: Katholische Kirchengemeinde

Mit Gründung der Pfarrei St. Martin Bad-Ems/Nassau im Jahre 2013 und der damit verbundenen Auflösung der Pfarrei St. Willibrord Winden wurde seinerzeit der Ortsausschuss als Bindeglied zwischen Kirchort und Pfarrei gebildet. Der Ortsausschuss kümmert sich z.B. um die Pflege der örtlichen Traditionen, um die Aufrechterhaltung und Weiterentwicklung der ökumenischen Kontakte und um die Weiterleitung der pastoralen Bedürfnisse des Kirchorts an die Pfarrei. Jetzt sucht der Ortsausschuss weitere interessierte Männer und Frauen, die mit ihren Fähigkeiten und Ideen die lokale Kirchenentwicklung kreativ mitgestalten möchten und den Ausschuss in seinem Engagement unterstützen. Ziel ist es, die Gemeinschaft innerhalb des Kirchorts lebendig zu halten.

Wer sich angesprochen fühlt und sich einbringen möchte, ist ganz herzlich zur nächsten Sitzung am 24. April 2024 um 18:45 Uhr ins Pfarrheim Winden eingeladen. Weitere Auskünfte gibt es auch über das zentrale Pfarrbüro in Lahnstein, Telefon 02621/628980, oder per E-Mail an pfarrei@stmartin-stdamian.de.

Silas Dennebaum als VfR-Vorsitzender wiedergewählt

April 04, 2024 Von: Redaktion Kategorie: VfR Winden

Der neu gewählte Vorstand (von links): Jill Kurth, Chris Schmidt, Lina Richter, Silas Dennebaum und Franz-Josef Minor. Foto: VfR Winden

Erstaunliche 26 Mitglieder hat der VfR-Vorsitzende Silas Dennebaum zur jüngsten Jahreshauptversammlung des Windener Sportvereins in der Sporthütte am Sportplatz begrüßt. Nach der Totenehrung blickte Dennebaum auf das Vereinsleben des vergangenen Jahres zurück, das von „Höhen und Tiefen“ geprägt war.

Es sei zunehmend feststellbar, dass bei Veranstaltungen kaum noch Hilfspersonen zu gewinnen sind, so dass die Arbeit bei wenigen Einzelpersonen verbliebe, klagte Silas Dennebaum. Positiv verlief allerdings das Oktoberfest, an dessen Ausrichtung sich alle Vereinsabteilungen beteiligt hätten.

Sorgen bereitet die Abwassergrube, die sich nach einer Dichtigkeitsprüfung durch die Verbandsgemeindewerke als sanierungsbedürftig erwiesen habe. Die Kosten hierfür seien mit 6300 Euro beträchtlich, hieß es. In einer Zwischenmeldung durch den anwesenden Ortsbürgermeister Gebhard Linscheid wurde erwogen, den Missstand eventuell im Rahmen einer gemeinsamen Lösung für den Tennisverein und die Gemeindegrillhütte zu beheben.

Der Sportplatz wurde von einer Fachfirma auf seine weitere Eignung hin untersucht. Das Ergebnis war nicht so schlecht, wie eingangs gedacht. Nach Wegnahme der Moos- und Grasvegetation könne durch Aufbringen einer Sandschüttung Abhilfe geschaffen werden, berichtete der Vereinschef.

Sorge bereitet dem VfR die personelle Stärke der Mannschaft. Hier war vor einiger Zeit schon einmal erwogen worden, mit einer Neuner-Mannschaft den Betrieb aufrecht zu erhalten. Diskutiert wird aber auch die Bildung einer Spielgemeinschaft mit einer Nachbargemeinde.

Aus den Abteilungen wurde wie folgt berichtet:

Fußball: Martin Moska und Silas Dennebaum fassten zusammen, dass nach wie vor ein Abteilungsleiter fehlt. Die Mannschaft befinde sich derzeit im Tabellenmittelfeld. Die Flutlichtanlage sei unter hoher Förderung mit einem Kostenvolumen von rund 30.000 Euro erneuert worden.

TSC: Jill Kurth berichtete, dass derzeit in drei Altersgruppen getanzt wird. Die Trainingsbesuche hätten sich gut entwickelt. Die Situation wurde in der Versammlung als sehr zufriedenstellend bewertet und das Weiterbestehen der Tanzgruppen des TSC als gesichert erachtet.

Gymnastikgruppe: Der ursprünglich als Männersport angebotene Kurs hat sich zwischenzeitlich eher als Partnersport entwickelt. Wie der TSC beteiligt sich diese Gruppe aktiv am Karneval. Eine Winterwanderung wurde durchgeführt, ein Zweitagesausflug ist für 2024 geplant.

Der Geschäftsführer Franz-Josef Minor berichtete, dass die letzte Jahreshauptversammlung am 24. März 2023 war. Vorstandssitzungen fanden nur wenige statt. Die Sitzung vom 21.08.2023 stand unter dem Thema Oktoberfest, das am 14. Oktober am Sportplatz gefeiert wurde. Fragen zur Verköstigung und Trägerschaft wurden ebenfalls geklärt. Über die Stiftung Scheuern sollten Minihaxen Rippchen, Sauerkraut und Kartoffelsalat geordert werden. Die Trägerschaft des Festes sollte vom Gesamtverein, also nicht nur von der Abteilung Fußball, gestemmt werden. Im November gab es einen Sportunfall, der vom Unfallversicherer geregelt wurde.

In seinem Kassenbericht macht Martin Moska deutlich, dass die Kassenentwicklung erheblich durch die Erneuerung der Flutlichtanlage bestimmt wurde. Schlussendlich verbleibt beim Verein hierfür jedoch „nur“ ein Eigenanteil von zehn Prozent. Moska erläuterte, dass daneben die üblichen Kosten für die Übungsleiter und den Verbandsabgaben etc. Einnahmen aus Mitgliedsbeiträgen und Veranstaltungen (1. Mai / Oktoberfest) entgegenstehen. Entlastend waren Einnahmen aus Eintrittsgeldern bei Heimspielen, für die Michelle Schmidt ausdrücklich gelobt wurde.

Gebhard Linscheid berichtete über die Kassenprüfung, die er mit Peter Kurth vorgenommen hatte und empfahl der Versammlung Entlastung des Vorstandes, die einstimmig erteilt wurde.

Unter Leitung von Gebhard Linscheid als Wahlleiter fanden Vorstandsneuwahlen statt. Zuvor dankte der Ortsbürgermeister dem scheidenden Vorstand für die geleistete Arbeit für den größten und ältesten Ortsvereins im Namen der Ortsgemeinde. Die Neuwahlen brachten in getrennten Abstimmungen, jeweils einstimmig (bei Enthaltung der Betroffenen) folgendes Ergebnis:

1. Vorsitzender Silas Dennebaum, 2. Vorsitzender Chris Schmidt. Der Posten des Kassierer bleibt vakant. Martin Moska behält dieses Amts bis Ende Juni 2024. Interessierte Personen werden um Meldung gebeten. Die Übertragung an ein Steuerberatungsbüro wurde erwogen. Die weiteren Vorstandsposten: Geschäftsführer Franz-Josef Minor, Beisitzer Jill Kurth und Lina Richter, Kassenprüfer Dieter Müller und Heinz-Jürgen Schlösser.

Jahreshauptversammlung der Windener Schützen

April 02, 2024 Von: Redaktion Kategorie: Schützengesellschaft

Die Schützengesellschaft 1960 Winden lädt ihre Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am Freitag, 19. April, um 19.30 im Schützenhaus Winden ein. Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:

1. Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Michael Eifler

2. Totenehrung

3. Bericht des 1. Vorsitzenden Michael Eifler

4. Bericht des Geschäftsführers Marcel Eifler

5. Bericht des Schatzmeisters Roland Dennebaum

6. Bericht des Sportleiters Bernd Wagner

7. Bericht des Kassenprüfers mit Entlastung

8. Wahl des neuen Kassenprüfers

9. Anträge

10. Verschiedenes

11. Schließung der Versammlung durch den 1. Vorsitzenden

Anträge müssen in schriftlicher Form bis spätestens 3 Tage vor der Jahreshauptversammlung beim Vorstand eingereicht werden. Der Vorstand bittet um rege Teilnahme der Vereinsmitglieder

Treffen des Arbeitskreises Dorf-Jubiläum

März 29, 2024 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein

Der Arbeitskreis 775 Jahre Winden trifft sich am Mittwoch, 10. April, um 19:00 Uhr im Ratssaal des Bürgerhauses. Jeder Interessierte ist herzlich willkommen-

Glasfaserarbeiten kommen voran

März 24, 2024 Von: Redaktion Kategorie: Breitband

Die Arbeiten zur Glasfaserversorgung in der Region sollen voraussichtlich im April abgeschlossen werden. Dies teilte Ortsbürgermeister Gebhard Linscheid mit. Die Stadt Nassau und die Ortsgemeinde Winden sollen die ersten Gemeinden sein, in denen Breitband bis in die Haushalte zur Verfügung steht. Wenn alles gut läuft, könnten alle, die in Winden einen Glasfaseranschluss bestellt haben, bis Juli über eine aktive Breitbandversorgung in ihrem Haushalt verfügen.

  • Herzlich willkommen,

    im Dorftagebuch der Ortsgemeinde Winden. Hier finden Sie Nachrichten, Meinungen und Hintergründe über das aktuelle Dorfgeschehen in Winden.

    Texte und Fotos können Sie an folgende Adresse schicken:

    redaktion@wir-in-winden.de

    Herzlichen Dank!

  • Kategorien

  • Dorf-Archiv

  • Kalender

    Mai 2024
    M D M D F S S
    « Apr    
     12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    2728293031  
  • Ferienwohnungen

  • Meta