Wir in Winden

Die Gemeinde informiert ihre Bürger

Artikel der Kategorie Februar 2nd, 2019

Brigitte Müller neue Vorsitzende des Gesangvereins

Februar 02, 2019 Von: Redaktion Kategorie: Gesangverein Winden Noch keine Kommentare →

Der Gesangverein „Eintracht“ Winden hat eine neue Vorsitzende. Nachdem Elke Forro aus persönlichen Gründen als Vorsitzende nicht mehr für dieses Amt kandidierte, wählte die Versammlung einstimmig Brigitte Müller als Nachfolgerin. Ihre Bereitschaft zur Übernahme dieses Amtes wurde von der Versammlung mit großem Beifall und mit Dankbarkeit gewürdigt.

Die neue Vorsitzende bedankte sich bei Elke Forro für erfolgreiche acht Jahre im Amt der Vorsitzenden. Als neue 2. Vorsitzende wählte die Versammlung einstimmig Carmen Hauff. Sie löst Christa Rommersbach ab, die nach sechs  Jahren wunschgemäß in das Amt einer Beisitzerin wechselte. Im Vorstand einstimmig bestätigt wurden Helmut Klöckner als Geschäftsführer, Heinz-Jürgen Schlösser als Kassenwart, Peter Odelga als Beisitzer und Günter Wolf als Notenwart. Jürgen Müller kümmert sich weiter um Getränke während der Proben.
Als Wahlleiter fungierte Ortsbürgermeister Gebhard Linscheid, der dem Vorstand und besonders der scheidenden Vorsitzenden für ihren Einsatz im Namen der Ortsgemeinde dankte. Er bedauerte, dass es dem Verein, wie vielen Vereinen in vergleichbarer Situation, an jüngerem Nachwuchs fehlt.
Dem Kassierer Heinz-Jürgen Schlösser wurde eine einwandfreie Kassenführung bestätigt. Er wies darauf hin, dass der Verein finanziell nur durch Veranstaltungen im Laufe eines Jahres überleben könnte. 2018 sei man dabei mit einem blauen Auge davon gekommen. Leider nehme auch die Zahl der inaktiven Mitglieder durch Tod, Alter und Krankheit ständig ab.
Elke Forro und Helmut Klöckner berichteten über die Aktivitäten im vergangenen Jahr, wobei die Mitwirkung an sechs Gottesdiensten in der Kirche St. Willibrord besonders herausragten. Die Kirche mit ihrer hervorragenden Akustik eignet sich besonders gut für die Auftritte des Chores.
Als gut gelungen wurde der Neujahrsempfang mit Schlachtfest erwähnt. Dank und Lob galten besonders Peter Odelga für seinen Einsatz und die Qualität seiner Arbeit. Großer Anklang fand auch der Ausflug zum Haus Marienberge bei Betzdorf mit dem Besuch der Abtei Marienstatt und der Stadt Hachenburg. Dieser Ausflug wurde von Manfred Hilger organisiert.

In diesem Jahr will der Chor ein kleines Konzert mit weltlichen Liedern bei Kaffee und Kuchen im Pfarrheim veranstalten. Auch ein Adventskonzert wurde angeregt. Näheres wird noch beraten und rechtzeitig bekannt gemacht. Man will besonders bei der einheimischen Bevölkerung werben, die sich bei den letzten Konzerten des Vereins sehr rar gemacht hatte. Für die Chormitglieder und deren Partner wird es eine Wanderung bzw. Fahrt nach Oberhof mit Einkehr im Kaffee geben.