Wir in Winden

Die Gemeinde informiert ihre Bürger

Artikel der Kategorie Februar, 2019

Versammlung des Feuerwehr-Fördervereins

Februar 28, 2019 Von: Redaktion Kategorie: Feuerwehr Noch keine Kommentare →

Die Jahreshauptversammlung des Vereins der Freunde und Förderer der Freiwilligen Feuerwehr Winden  findet am Freitag, 22. März, um 19 Uhr im Pfarrheim Winden, Hahnenstraße, statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Berichte des Schriftführers, des Wehrführers und des Jugendwarts sowie die Jahresbilanz des Kassierers und der Bericht der Kassenprüfer mit Antrag auf Entlastung des Vorstandes. Wünsche, Anträge und „Verschiedenes“ beschließen die Sitzung. Über Anträge auf Ergänzung der Tagesordnung, die in der Mitgliederversammlung gestellt werden, beschließt die Versammlung.

Februar 28, 2019 Von: Redaktion Kategorie: Karneval Noch keine Kommentare →

Tulpensamstag 2019

Wählergruppe Linscheid stellt Liste auf

Februar 27, 2019 Von: Redaktion Kategorie: Allgemein Noch keine Kommentare →

Die Wählergruppe Linscheid trifft sich am Mittwoch, 13. März um 19.30 Uhr im Pfarrheim Winden, um ihre Liste für die Gemeinderatswahl aufstellen. Die Kommunalwahl ist am 26. Mai. Interessierte Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Närrischer Nachwuchs groß in Form

Februar 25, 2019 Von: Redaktion Kategorie: Karneval Noch keine Kommentare →

der Kinderbus

Jede Menge Spaß und Unterhaltung bot die Kinderkappensitzung, die am Samstag unter der Regie von Bianca Schmitt, Tina Merz, Isabell RübsamenKasia Moska, Jasmin Almanza und weiteren Helfern über die Bühne des voll besetzten Bürgerhauses gegangen ist. Durch das Programm führten Paulina Zenz und Daniela Vogt.

Eröffnet wurde das abwechslungsreiche Programm vom Prinzenpaar Filiz vom Morgenland und Jonathan vom Fußballplatz. Nach der Begrüßungsrede, der obligatorischen Übergabe von Orden und dem ersten Helau nahmen die Hoheiten Platz auf ihrer Loge. Weiter ging es mit den Windener Minis, die unter der Leitung von Bianca Schmitt  die Bühne der Windener Narhalla eroberten. In ihrem Lied erzählten sie, was man alles erleben kann, wenn man mit dem Bus fährt. Nach einem dreimal „Wenne Helau“ und einigen Süßigkeiten verließen die Minis die Bühne.

Die Fachbacher Lahngarde mit 30 Mädchen im Alter von fünf bis 16 Jahren ließen anschließend mit ihrem Gardetanz die Bühne krachen. Eine großartige Nummer! Beim Stopp-Tanz tanzten Jung und Alt im Saal. Die Little Dancers zeigten ihren Tanz „Netherland“. Die sechs bis zwölfjährigen Mädchen des TSC Winden werden von Kathrina Ewerth geleitet.

Aus der Larve zu einem wunderschönen Schmetterling: Diese Geschichte wurde in einem schönen Tanz von Hannahs Schmetterlingsgruppe dargestellt. Sehenswert waren hierbei auch die tollen Kostüme der Gruppe. Vor dem Finale traten die Power Girls unter Leitung von Sophie Diel auf. Mit mit ihrem kraftvollen Auftritt, Akrobatik und wunderschönen Kostümen gaben sie eine gelungene Vorstellung.

Kinderprinzenpaar

Powerschmetterlingelittlefachbachaufmerksame Zuschauer

K4 nach Nassau voll gesperrt

Februar 24, 2019 Von: Ortsbürgermeister Kategorie: Bürgermeister Noch keine Kommentare →

Ab Montag, 25. Februar, 8 Uhr, ist die K 4 von Winden nach Nassau wegen Holzfällarbeiten bis Freitag, 1. März, voll gesperrt. Eine Intervention der Ortsgemeinde mit dem Ziel, lediglich eine halbseitige Sperrung zu erreichen, war nicht erfolgreich, so Ortsbürgermeister Gebhard Linscheid. Weil beidseitig Bäume gefällt werden müssen, sei eine halbseitige Sperrung mit Ampelsteuerung trotzdem noch zu gefährlich. Die Ausweichstrecken sind ausgeschildert.

 

Windener Narren außer Rand und Band

Februar 19, 2019 Von: Redaktion Kategorie: Karneval Noch keine Kommentare →

windenkappen7

Seit 35 Jahren gibt es die Kappensitzung im Bürgerhaus Winden. Zum dritten Mal in Folge bereits führte Sonja Schwaderlapp die Närrinnen und Narren souverän und mit viel Witz durch ein viereinhalbstündiges Programm. Nachdem allen Helfer gedankt, der Ortsbürgermeister begrüßt und die Musik vorgestellt war, gab es bereits die erste Rakete für den Tanz „Neverland“. Die 25 Mädchen der Tanzgruppe Little Dancer im Alter von sechs bis zwölf Jahren zauberten direkt ein tolle Stimmung in den Saal.

Es folgte der Quadroman Markus Rübsamen, der an diesem Abend (mehr …)

Februar 08, 2019 Von: Redaktion Kategorie: Karneval Noch keine Kommentare →

Microsoft Word - Kinderfastnacht Endversion 2019.docx

Lahnwein-Probe im Dorfcafé

Februar 04, 2019 Von: Redaktion Kategorie: Dorfcafé Noch keine Kommentare →

Eine Weinprobe mit acht verschiedenen Lahn-Weinen findet am kommenden Samstag, 9. Februar, um 18 Uhr im Dorfcafé in Winden statt. Zu Rebsäften von der Lahn gibt es auch eine Kleinigkeit zu Essen. Die Kosten liegen bei 20 Euro pro Person. Im Preis enthalten sind Wasser, Essen und die Weine. Helge Ehmann und das Team des Dorfcafes freuen sich auf möglichst viele Teilnehmer. Anmeldungen werden gerne angenommen unter Tel. 0176 10 20 89 18.

Brigitte Müller neue Vorsitzende des Gesangvereins

Februar 02, 2019 Von: Redaktion Kategorie: Gesangverein Winden Noch keine Kommentare →

Der Gesangverein „Eintracht“ Winden hat eine neue Vorsitzende. Nachdem Elke Forro aus persönlichen Gründen als Vorsitzende nicht mehr für dieses Amt kandidierte, wählte die Versammlung einstimmig Brigitte Müller als Nachfolgerin. Ihre Bereitschaft zur Übernahme dieses Amtes wurde von der Versammlung mit großem Beifall und mit Dankbarkeit gewürdigt.

Die neue Vorsitzende bedankte sich bei Elke Forro für erfolgreiche acht Jahre im Amt der Vorsitzenden. Als neue 2. Vorsitzende wählte die Versammlung einstimmig Carmen Hauff. Sie löst Christa Rommersbach ab, die nach sechs  Jahren wunschgemäß in das Amt einer Beisitzerin wechselte. Im Vorstand einstimmig bestätigt wurden Helmut Klöckner als Geschäftsführer, Heinz-Jürgen Schlösser als Kassenwart, Peter Odelga als Beisitzer und Günter Wolf als Notenwart. Jürgen Müller kümmert sich weiter um Getränke während der Proben.
Als Wahlleiter fungierte Ortsbürgermeister Gebhard Linscheid, der dem Vorstand und besonders der scheidenden Vorsitzenden für ihren Einsatz im Namen der Ortsgemeinde dankte. Er bedauerte, dass es dem Verein, wie vielen Vereinen in vergleichbarer Situation, an jüngerem Nachwuchs fehlt.
Dem Kassierer Heinz-Jürgen Schlösser wurde eine einwandfreie Kassenführung bestätigt. Er wies darauf hin, dass der Verein finanziell nur durch Veranstaltungen im Laufe eines Jahres überleben könnte. 2018 sei man dabei mit einem blauen Auge davon gekommen. Leider nehme auch die Zahl der inaktiven Mitglieder durch Tod, Alter und Krankheit ständig ab.
Elke Forro und Helmut Klöckner berichteten über die Aktivitäten im vergangenen Jahr, wobei die Mitwirkung an sechs Gottesdiensten in der Kirche St. Willibrord besonders herausragten. Die Kirche mit ihrer hervorragenden Akustik eignet sich besonders gut für die Auftritte des Chores.
Als gut gelungen wurde der Neujahrsempfang mit Schlachtfest erwähnt. Dank und Lob galten besonders Peter Odelga für seinen Einsatz und die Qualität seiner Arbeit. Großer Anklang fand auch der Ausflug zum Haus Marienberge bei Betzdorf mit dem Besuch der Abtei Marienstatt und der Stadt Hachenburg. Dieser Ausflug wurde von Manfred Hilger organisiert.

In diesem Jahr will der Chor ein kleines Konzert mit weltlichen Liedern bei Kaffee und Kuchen im Pfarrheim veranstalten. Auch ein Adventskonzert wurde angeregt. Näheres wird noch beraten und rechtzeitig bekannt gemacht. Man will besonders bei der einheimischen Bevölkerung werben, die sich bei den letzten Konzerten des Vereins sehr rar gemacht hatte. Für die Chormitglieder und deren Partner wird es eine Wanderung bzw. Fahrt nach Oberhof mit Einkehr im Kaffee geben.